Kosmodrom Wostotschny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.816666666667128.25Koordinaten: 51° 49′ 0″ N, 128° 15′ 0″ O

Karte: Oblast Amur
marker
Kosmodrom Wostotschny
Magnify-clip.png
Amur

Das Kosmodrom Wostotschny ist ein im Bau befindlicher russischer Weltraumbahnhof in der Amur-Region gut 100 Kilometer östlich der Grenze zu China zwischen den Städten Swobodny und Uglegorsk (Amur). Wostotschny soll den auf kasachischem Gebiet liegenden Startplatz Baikonur ergänzen und die Abhängigkeit von Kasachstan verringern.

Am 21. November 2007 unterzeichnete Präsident Wladimir Putin den Erlass zur Konstruktion des Weltraumbahnhofs. Der genaue Standort wurde Ende 2008 festgelegt und liegt nun östlich des vor kurzem geschlossenen Startplatzes Swobodny und etwa 150 km nördlich von Blagoweschtschensk im Bereich des Flusses Pera. Es soll ein Fläche von 750 Quadratkilometern umfassen und etwa 250 m über dem Meeresspiegel liegen.[1] Nach derzeitigen Planungen sollen die Bauarbeiten im Jahr 2010 beginnen, acht Jahre dauern und in drei Etappen erfolgen. Bis 2013 stellt die russische Regierung hierfür rund 625 Millionen Euro bereit.[2] Verantwortlich für den Bau ist der ehemalige Energija-Chef Nikolai Sewastjanow.

2015 soll der erste Start mit der neuen Angara-Rakete erfolgen; weiterhin sind aktuell Startvorrichtungen und Integrations-Gebäude für Träger vom Typ Sojus im Bau. Erste bemannte Starts könnten zwischen 2018 und 2020 erfolgen.[3]

Trivia[Bearbeiten]

In der deutschsprachigen SF-Literatur wurde erstmals im Roman "Sieben fielen vom Himmel" (1969) von Alexander Kröger ein "Amur-Kosmodrom" erwähnt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. FliegerRevue Juni 2009, S.39-41, Russlands neuer Weltraumbahnhof
  2. Russland plant Kosmodrom. Berliner Zeitung, 21. Juli 2010, abgerufen am 13. August 2012.
  3. Neuer Weltraumbahnhof: Russland plant ersten Raketenstart ab 2018. RIA Novosti, 30. August 2010, abgerufen am 9. September 2010.