Kreis Hiiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Hiiumaa vapp.svg
Finnland Lettland Russland Kreis Hiiu Kreis Saare Kreis Lääne Kreis Harju Kreis Lääne-Viru Kreis Ida-Viru Kreis Rapla Kreis Järva Kreis Jõgeva Kreis Tartu Kreis Põlva Kreis Võru Kreis Valga Kreis Viljandi Kreis PärnuLage des Kreises Hiiu
Über dieses Bild
Basisdaten
ISO-Code: EE-39
Verwaltungssitz: Kärdla
Fläche: 1019 km²
Einwohner: 11.087
Bevölkerungsdichte: 10,9 Einwohner je km²
Kreisgliederung: 5 Gemeinden
Website: hiiumaa.ee/
Politik
Gouverneur: Hannes Maasel (seit 1999)

Der Kreis Hiiu (estnisch Hiiu maakond oder Hiiumaa, deutsch Dagö) ist ein Landkreis (maakond) in Estland. Sowohl hinsichtlich der Einwohnerzahl wie der Fläche ist es der kleinste der 15 Landkreise. Er besteht hauptsächlich aus der zweitgrößten estnischen Insel Hiiumaa und mehreren kleineren Inseln.

Im Osten grenzt Hiiu an den Kreis Lääne, im Süden an den Kreis Saare sowie im Westen und Norden an die Ostsee.

Geografie[Bearbeiten]

Der Kreis Hiiu besteht aus den Inseln Hiiumaa (965 km²) und Kassari (19 km²) sowie weiteren kleinen Inseln. Die höchste Erhebung ist der Tornimägi mit 68 m. Der längste Fluss ist der Luguse (21 km).


Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Der Kreis Hiiu ist unterteilt in die vier Landgemeinden (vald) Emmaste (Emmast), Hiiu, Käina (Keinis) und Pühalepa (Pühhalep).

Gemeinde Fläche
km²
Einwohner Bev.-
dichte
/km²
1 Emmaste Vald (Emmast) 197,5 1.443 7,3
2 Käina Vald (Keinis) 186,5 2.391 12,8
3 Kärdla Linn (Kertel) 4,5 3.950 877,8
4 Kõrgessaare Vald (Hohenholm) 375 1.488 3,9
5 Pühalepa Vald (Pühhalep) 255,5 1.815 7,1
  Hiiu Maakond (Dagö) 1019 11.087 10,9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hiiu County – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien