Kyiv Post

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyiv Post
Logo
Beschreibung Wochenzeitung
Sprache Englisch
Erstausgabe September 1995[1]
Erscheinungsweise wöchentlich
Verkaufte Auflage ca. 25.000[2] Exemplare
Chefredakteur Brian Bonner
Weblink www.kyivpost.com

Die Kyiv Post ist eine ukrainische Wochenzeitung aus Kiew. Sie ist die wichtigste englischsprachige Zeitung des Landes. Auf der Website der Zeitung finden sich auch Beiträge in russischer und ukrainischer Sprache. Die wöchentliche Auflage beträgt etwa 25.000.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Kyiv Post erschien erstmals im September 1995 (damals im Verlag KP Media).[2] Gründer war der US-Amerikaner Jed Sunden, der sich damals beruflich in der Ukraine aufhielt.[4] Die Zeitung deckt heute die Themenfelder Politik, Wirtschaft und Unterhaltung ab, die Redaktion besteht sowohl aus westlichen als auch aus ukrainischen Journalisten. Die Zeitung betrieb oft investigativen Journalismus, so gab es Berichte über die Ermordung des Journalisten Georgi Gongadse, die Orange Revolution oder Korruption in der ukrainischen Politik.

Seit 2010 finden sich auf der Website der Kyiv Post auch ukrainische und russischsprachige Artikel, um mit dem Webauftritt ein größeres Publikum in der Ukraine zu erreichen.

Im Juli 2009 verkaufte der vom Gründer Jed Sunden geführte Verlag KP Media die Kyiv Post an den pakistanisch-britischen Unternehmer Mohammad Zahoor. [5] Zahoor war als Unternehmer in der ostukrainischen Stadt Donezk tätig.[6] Seitdem wird die Kyiv Post über Zahoors eigenen Verlag veröffentlicht.

Am 15. April 2011 wurde der Chefredakteur Brian Bonner entlassen, nachdem die Zeitung ein Interview mit dem ukrainischen Agrarminister Mykola Prysjaschnjuk gegen den Willen des Verlags veröffentlicht hatte. Nach einem Streik der Redaktion wurde Bonner jedoch bereits fünf Tage später wieder in seinen alten Posten eingesetzt.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.kpmedia.com.ua/rus/newspr/kor/
  2. a b About KP Media, KP Media
  3. http://www.kyivpost.com/newspaper/advert/
  4. Kyiv Post founder reflects on 14 years as newspaper’s owner, reasons for sale, Kyiv Post (November 19, 2009)
  5. Letter from the publisher, Kyiv Post (November 19, 2009)
  6. Mohammad Zahoor buys Kyiv Post for an estimated $1.1 million, Kyiv Post (July 30, 2009)
  7. http://www.reuters.com/article/2011/04/18/ukraine-newspaper-idUSLDE73H0HC20110418

Weblinks[Bearbeiten]