Lambertgletscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-7170Koordinaten: 71° 0′ S, 70° 0′ O

Karte: Antarktis
marker
Lambertgletscher
Magnify-clip.png
Antarktis
Umgebungskarte

Der Lambertgletscher (ursprünglich Baker-3-Gletscher) ist ein in Antarktika gelegener Gletscher. Mit 420 km Länge und 90 km bis 130 km Breite (im Inland) ist er der längste und größte Gletscher der Erde.[1]

Der 1956 entdeckte Eisstrom befindet sich in Ostantarktika. Von der zentralen kuppelartigen Hochebene Antarktikas, Polarplateau genannt, bzw. vom dortigen Amerikanischen Hochland fließt das Eis vorbei an den Prinz-Charles-Mountains im Westen und dem Princess-Elisabeth-Land im Osten in Richtung der Küste des Kontinents, wo es sich in das Amery-Schelfeis ergießt bzw. kalbt.

Das Einzugsgebiet des Lambertgletschers umfasst etwa 10 Prozent des Eisschildes der Antarktis.[2] An seiner Mündung in das eisige Südpolarmeer, an der sich das Eis etwa 750 m bis 1000 m pro Jahr in Richtung Meer bewegt, ist der Gletscher ca. 210 km breit.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format"Lambert Glacier (Baker Three Glacier)". United States Geological Survey, Geographic Names Information System, 7. Januar 2010, abgerufen am 7. Januar 2010.
  2. Ice sheets, Australian Antartic Division (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lambertgletscher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien