Laura Ashley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logovariante von Laura Ashley
Markenlogo von Laura Ashley

Laura Ashley, CBE (* 7. September 1925 in Merthyr Tydfil, Wales; † 17. September 1985) war eine walisische Designerin.

Leben[Bearbeiten]

Laura Ashley wurde als Laura Mountney im südwalisischen Ort Merthyr Tydfil geboren und als Baptistin erzogen. 1941 verließ sie die Schule, um im Zweiten Weltkrieg dem Königlichen Marinedienst der Frauen zu dienen. 1949 heiratete sie den Ingenieur Bernard Albert Ashley (später Sir Bernard), den sie zuvor in einem Jugendklub in Wallington getroffen hatte.

Neben ihrer Arbeit und der Erziehung ihrer ersten zwei Kinder gestaltete sie in ihrer Freizeit Servietten und Tischtücher, die Sir Bernard mit einer Maschine, die er selbst gebaut hatte, ausdruckte.[1] Ashleys Inspiration für die Herstellung von Druckwaren kam von einem Fraueninstitut aus dem Victoria & Albert Museum. 1953 begann sie, Kopftücher in viktorianischem Stil herzustellen.

Entwicklung[Bearbeiten]

Ashleys Kopftücher wurden mit der Zeit immer erfolgreicher und sie konnte ein Unternehmen gründen. 1955 übersiedelte das neue Unternehmen nach Kent, aber 1958 wurde das Geschäft nahezu stillgelegt, als der Fluss Derwent alles überflutete. Doch Ashley baute zusammen mit ihrem Mann alles wieder auf und der Umsatz stieg weiter an. Im Jahr 1970 betrug der Umsatz des Unternehmens bereits 300 000 £. Die erste Filiale unter dem Namen Laura Ashley wurde 1968 in South Kensington eröffnet. Zusätzliche Filialen öffneten 1970 in Shrewsbury und Bath. Allein in einer Woche konnte die Filiale in der Fulham Road in London über 4000 Kleider verkaufen – dank dieses Erfolgs konnte Ashley eine neue Fabrik in Newtown, Montgomeryshire eröffnen. 1975 betrug der Umsatz der Firma fünf Millionen £ und sie hatte über 1000 Angestellte weltweit.

Nach Ashleys Tod[Bearbeiten]

Ashley starb an einer Gehirnblutung, nachdem sie an ihrem 60. Geburtstag bei ihrer Tochter eine Treppe hinabstürzte.[2] Nach ihrem Tod führte ihr Mann Sir Bernard († 14. Februar 2009 in Elan Valley in Wales) das Unternehmen weiter, bis sich die Familie 2001 vom Unternehmen trennte. [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://freepages.genealogy.rootsweb.com/~copestake/newsltr2.htm
  2. Malaysian magnate leads English rose to the block theage.com.au, The Age, 29. Juni 2005.
  3. Der Standard (17. Februar 2009): Bernard Ashley ist tot - Gründer des Modeunternehmens starb mit 82 Jahren

Weblinks[Bearbeiten]