Lederstrumpfbrunnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lederstrumpfbrunnen, Edenkoben

Der Lederstrumpfbrunnen ist ein Brunnen im Zentrum der Stadt Edenkoben in der Pfalz. Er erinnert an den aus dieser Stadt stammenden Johann Adam Hartmann, der als eines der Vorbilder für die Romanfigur Lederstrumpf des amerikanischen Schriftstellers James Fenimore Cooper (1789–1851) gilt.

Johann Adam Hartman war 1764 nach Nordamerika ausgewandert, als Trapper bekannt geworden und hatte von 1775 bis 1783 an den Kämpfen im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg teilgenommen. Der Brunnen zeigt ihn als Jäger mit einer Flinte in der Hand, mit einem Hund an seiner Seite und einem erlegten Auerhahn. Weiter zeigt der Brunnen den Indianer Chingachgook, eine Figur aus dem Roman Coopers. Vor den beiden ist die Figur von Max Slevogt zu sehen, dieser in der Pfalz lebende Maler schuf einige der bekanntesten Illustrationen zum Lederstrumpf-Roman.

Der Brunnen wurde von der örtlichen Sparkasse gestiftet und zwischen 1987 und 1990 von dem Bildhauer Gernot Rumpf gestaltet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Berthold Roland: Max Slevogts "Lederstrumpf' und der Lederstrumpf-Brunnen von Gernot Rumpf. In: Franz Schmidt (Hrsg.): Edenkoben und der Lederstrumpf. Edenkoben, 1990
  • Helmut Husenbeth: Max Slevogt - Lederstrumpf und Chingachgook: der Lederstrumpf-Brunnen in Edenkoben. In: Max-Slevogt-Gymnasium (Hrsg.): 125 Jahre Max-Slevogt-Gymnasium. Landau 2000, S. 230-231

Abbildungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lederstrumpfbrunnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

49.2825555555568.1275555555556Koordinaten: 49° 16′ 57″ N, 8° 7′ 39″ O