Les Rallizes Dénudés

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Les Rallizés Dénudés (裸のラリーズ)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Psychedelic Rock, Garage Rock, Noise Rock
Gründung 1967
Auflösung 1996
Letzte Besetzung
Takashi Mizutani
Fujio Yamaguchi
Kiyohiro Takada
Hiroshi Narasaki
Maki Miura
Mikio Nagata
Yukimichi Noma
Shime Takahashi
Shun’ichirō Shōda
Takeshi Nakamura
Toshirō Mimaki
Yōkai Takahashi
Yoshio Kuge
Moriaki Wakabayashi

Les Rallizes Dénudés (jap. 裸のラリーズ, Hadaka no Rarīzu für Rallizes) waren eine einflussreiche, wenn auch sehr öffentlichkeitsscheue japanische Avantgarde-Rockband. Ursprünglich begannen sie 1962 als Musiktheater-Truppe, bevor sie 1967 als Band zusammenfanden.

Sie waren bekannt für ihre Beziehungen zu Avantgarde-Theatergruppen (wie sie z.B. durch Shuji Terayamas Truppe verkörpert wurde) und für ihre extremen Live-Shows. Zu ihren stärksten musikalischen Einflüssen zählt die Band Velvet Underground. Der Stil der Band war von simplen, repetetiven Bassläufen, kreischenden Gitarren-Feedbacks und Folk-Arrangements geprägt. Die Band hat sich außerdem mit linksradikalen politischen Zielen identifiziert und war in diesen Zusammenhängen an Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg und an der Besetzung der Universität Kyoto 1969 beteiligt.[1] 1970 war der ursprüngliche Bass-Spieler der Band, Moriaki Wakabayashi, an der Entführung eines japanischen Flugzeuges durch die Japanische Rote Armee beteiligt.[2] Dem Sänger Takashi Mizutani wurde ebenfalls angeboten, sich zu beteiligen, dieser lehnte jedoch ab.

Die Band absolvierte ihren letzten Auftritt im Oktober 1996.[1]

Rezeption[Bearbeiten]

Wird die Band bei vielen als eine der einflussreichsten japanischen Psychedelic-Bands wahrgenommen[1] [3] [4], bezeichnet Piero Scaruffi ihre Musik als "überflüssig" und eine "unfähige Imitation von Velvet Underground".[5]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Oz Days Live (2xLP, Oz, 1973)
  • '67-'69 Studio et Live (CD, Rivista, 1991)
  • Mizutani/Les Rallizes Dénudés (CD, Rivista, 1991)
  • '77 Live (2xCD, Rivista, 1991)
  • Les Rallizes Dénudés (Video, Ethan Mousiké, 1992)
  • "Etcetera vol 2." (7" single + magazine, 1996)
  • Mars Studio 1980 (3xCDr, Univive)
  • Double Heads (6xCDr, Univive)
  • Laid Down '76 (4xCDr, Univive)
  • Laid Down '76 Again (CDr, Univive)
  • One More Night Tripper (5xCDr, Univive)
  • Great White Wonder (4xCDr, Univive)
  • Double Heads September (CD, Univive)
  • Cradle Saloon '78 (4xCDr, Univive)
  • End Of Heavy Groove (2xCD, Univive)
  • Cable Hogue Soundtrack (2xCDr, Univive)
  • Critical Trip (2xCD, Univive)
  • Wild Trip In The West (3xCD, Univive)
  • Tripical Midbooster - Winter 1981-1982 (4xCDr, Univive)
  • Back To Black Mandara (3xCD, Univive)
  • Wild Trips (5xCD, Univive)
  • Naked Diza Star (3xCD, Univive)
  • Mizutani 2 With Association Love Songs (3xCD, Univive)
  • Neu Products Era (4xCD, Univive)
  • Volcanic Performance (4xCD, Univive)
  • Metal Machine Music '82 (DVD, Copy Prot., NTSC, Univive)
  • 1994 Live Final Era (DVD, Copy Prot., NTSC, Univive)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Rolf Semprebon: Les Rallizes Dénudés. Abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJonathan Watts: Japanese hijackers go home after 32years on the run. 09.09.2002, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJulian Cope's Album Of The Month. AOTM #84. Mai 2007, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMike Orme: Les Rallizes Denudes: Eve Night. 16.05.2008, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  5. Piero Scaruffi: Hadaka No Rallizes. Abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).