Lit (Dateiformat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das LIT-Format (Dateinamens-Erweiterung: *.lit) ist ein komprimiertes Dateiformat. Die Datei kann verschlüsselt oder unverschlüsselt sein. Microsoft benutzt das Format primär für elektronische Bücher (E-Books) mit den hauseigenen Microsoft Reader. LIT steht höchstwahrscheinlich für „literature“ (engl. für „Literatur“). Von der für 2012 geplanten Einstellung des Vertriebs von Microsoft Reader ist auch das LIT-Dateiformat betroffen; entsprechende Angebote in diesem Format werden seit November 2011 von Microsoft nicht mehr verkauft[1].

Bei dem lit-Format handelt es sich um eine erweiterte Form von Microsofts Compiled/Compressed HTML Help-Format der Compiled Help Modules (CHM), dem offiziellen Format von Hilfedateien unter dem Betriebssystem Windows. Somit handelt es sich um kompilierte HTML-, JavaScript- und Metadaten und eventuell Bilddateien, die mit dem LZX-Algorithmus der Cabinet-Dateien komprimiert sind.

Das Dateiformat wurde zugunsten des (unter anderem) ebenfalls HTML-basierten Open eBook (Vorläufer von EPUB) wieder aufgegeben.[2]

Kopierschutz[Bearbeiten]

Durch die eingebaute Digitale Rechteverwaltung wird der Inhalt der Datei verschlüsselt und soll so gegen beliebiges Kopieren, Konvertieren in andere Formate und Veränderungen des Inhalts geschützt werden.

Der Schutzmechanismus konnte jedoch zwischenzeitlich geknackt werden[3][4]. Der Programmierer Dan Jackson entwickelte das Kommandozeilen-Programm „ConvertLIT“, das das integrierte DRM-System in einen ungeschützten Zustand versetzen und sogar Daten daraus extrahieren kann. Ein Kopieren derartiger Daten unter Umgehung eines Kopierschutzes verstößt jedoch gegen die EU-Richtlinie 2001/29/EG und gegen das auf deren Basis modifizierte deutsche Urheberrecht.

Bedingt durch die mögliche Umgehung des Schutzmechanismus konnte sich das Format bei kommerziellen E-Book-Vertreibern bislang nicht durchsetzen[5]. Aus E-Book-Händlerkreisen verlautet jedoch, dass Microsoft daran arbeite, diese Lücke zu schließen.

Erzeugung[Bearbeiten]

Microsoft bietet selbst kein Programm zur Erzeugung der LIT-Dateien an, jedoch ein kostenloses Entwicklerpaket, das anderen Anbietern das Entwickeln einer entsprechenden Software ermöglicht, sowie ein Plugin für die hauseigene TextverarbeitungMicrosoft Word“. Dank des Entwicklerpakets existieren mittlerweile einige Konverter, die entsprechend formatiertes, sauberes HTML in das LIT-Format umwandeln.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.golem.de/1108/85741.html
  2. http://heise.de/-1323611
  3. http://heise.de/-52792
  4. http://heise.de/-72453
  5. http://heise.de/-1323611