Loricariinae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loricariinae
Zwergstörwels (Sturisomatichthys leightoni)

Zwergstörwels (Sturisomatichthys leightoni)

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Überfamilie: Loricarioidea
Familie: Harnischwelse (Loricariidae)
Unterfamilie: Loricariinae
Wissenschaftlicher Name
Loricariinae
Bonaparte, 1831

Die Loricariinae sind eine Unterfamilie südamerikanische Welse, die sich dem Leben in schnell strömenden Bächen und Flüssen angepasst haben. Im deutschen werden die Fische oft als Hexenwelse bezeichnet.

Merkmale[Bearbeiten]

Charakteristisch für die Loricariinae ist ihre schlanke, langgestreckt Körperform, ihr langer und abgeflachter Schwanzflossenstiel und das Fehlen einer Fettflosse. An jeder Körperseite besitzen sie nur eine Knochenplattenreihe. In Körperform, Morphologie des Saugmauls und der Bezahnung sind sie sehr variabel. Viel Arten zeigen einen ausgesprochenen Sexualdimorphismus, der sich an der Größenzunahme der Brustflossenstrahlen der Männchen und an den Lippen und der Zahnstruktur zeigt. Einige Arten sind zahnlos.

Lebensweise[Bearbeiten]

Von ihrer Lebensweise können innerhalb der Loricariinae zwei Ökotypen unterschieden werden, Sandbewohner und die Bewohner von Steinen und Holzsubstraten. Die erste Gruppe ernährt sich omnivor und/oder carnivor und besitzt oft ein speziell gestaltetes, mit vielen Lippenbarteln versehenes Maul um Nahrung im sandigen Gewässergrund zu ertasten. Die auf Steinen oder Hölzern lebenden Loricarinen verfügen über ein sehr kräftiges Maul um sich festzuhalten und ernähren sich als Aufwuchsfresser vor allem von Algen. Alle Loricariinae betreiben Brutpflege. Unter ihnen gibt es Substratlaicher, Höhlenbrüter und Maul- bzw. Lippenbrüter.

Innere Systematik[Bearbeiten]

Es gibt 31 Gattungen und über 200 Arten in zwei Triben.

Tribus Loricariini[Bearbeiten]

Tribus Harttiini[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • R. Covain, S. Fisch-Muller: The genera of the Neotropical armored catfish subfamily Loricariinae (Siluriformes: Loricariidae): a practical key and synopsis. Zootaxa 1462: 1–40 (2007) PDF
  • Günther Sterba: Süsswasserfische der Welt. Urania-Verlag, 1990, ISBN 3-332-00109-4.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Loricariinae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien