Lucie Hollmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lucie Frieda Hollmann (* 23. August 1993 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Lucie Hollmann wurde im Frühjahr 2005 beim Casting für den Kinofilm TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine entdeckt, wo sie zum ersten Mal für eine Rolle vorsprach und prompt in die engere Auswahl für die Rolle der Gaby Glockner kam. Da die Produktionsfirma zeitgleich auch die Kinderbuchverfilmung Die Wilden Hühner vorbereitete, wurde sie ebenfalls für die Rolle der Anführerin Sprotte gecastet. Schließlich bekam sie aber die Rolle der Frieda, die sie auch in den Fortsetzungsfilmen Die Wilden Hühner und die Liebe sowie Die Wilden Hühner und das Leben übernahm. In dem Jugenddrama Mein Freund aus Faro, das 2008 mit dem SR/ZDF-Drehbuchpreis ausgezeichnet wurde, spielte sie die Ensemble-Hauptrolle Jenny. Ihre erste tragende Hauptrolle spielte Lucie in dem Kurzfilm Mit sechzehn bin ich weg von Mark Monheim, der mit dem First Steps Award 2008 ausgezeichnet wurde.

Lucie Hollmann lebt in Berlin. Sie absolvierte dort am Canisius-Kolleg 2012 ihr Abitur. 2009 lebte sie während eines Austauschjahrs in Costa Rica.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]