Luke (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Karriere in den 2000ern, Erfolge, vollständige Charts, Bedeutung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Luke
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock
Gründung 1998
Website http://www.luke.com.fr
Aktuelle Besetzung
Thomas Boulard
Jean–Pierre Ensuque (ab 2005)
Damien Lefèvre
Romain Viallon
Ehemalige Mitglieder
Cyril Guillaneuf (bis 2005)
Gitarre
Christophe Plantier
Bass
Stéphane Bouvier
Schlagzeug
Ludovic Morillon
Keyboard
Cyril Guillaneuf
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
La vie presque
  FR 140 13.10.2001 (1 Wo.)
D'La tête en arrière
  FR 14 04.04.2004 (81 Wo.)
Les enfants de Saturne
  FR 8 15.09.2007 (18 Wo.)
  CH 36 23.09.2007 (4 Wo.)
Où en est la nuit
  FR 102 22.11.2008 (2 Wo.)
D'autre part
  FR 15 20.02.2010 (18 Wo.)
  CH 49 28.02.2010 (1 Wo.)
Singles[1]
Stella Live
  FR 52 15.03.2008 (10 Wo.)

Luke ist eine Rockband aus Pantin, einer Pariser Vorstadt, und wurde 1998 gegründet. Nach der ersten Veröffentlichung der Maxi-CD Je n'éclaire que moi im Jahr 2000 schaffte die Band in fast kompletter Neubesetzung ein Jahr darauf mit ihrem ersten Album La vie presque den nationalen Durchbruch in Frankreich.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2000: Je n'éclaire que moi (Maxi-CD mit 4 Titeln)
  • 2001: La vie presque (Album)
  • 2004: La tête en arrière (Album)
  • 2007: Les enfants de Saturne (Album)
  • 2010: D'autre part (Album)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Frankreich / Schweiz

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Luke – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien