Mélanie Thierry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mélanie Thierry bei der César-Verleihung 2011

Mélanie Thierry (* 17. Juli 1981 in Saint-Germain-en-Laye, Yvelines) ist eine französische Schauspielerin und Model.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Mélanie Thierry begann ihre Karriere als jugendliches Model in Frankreich, bevor sie sich der Schauspielerei zuwandte. Sie spielte zuerst in französischen Produktionen, die außerhalb Frankreichs jedoch keinen Erfolg verbuchen konnten. Im Alter von 18 Jahren machte sie als Darstellerin in Die Legende vom Ozeanpianisten auf sich aufmerksam. Ihr erster Hollywoodfilm war Babylon A.D. (2008).[1] Für ihre Titelrolle in der Pariser Theaterinszenierung des Tennessee-Williams-Stücks Baby Doll wurde sie 2009 für den wichtigsten französischen Theaterpreis Molière nominiert. Im Jahr darauf erhielt sie für ihre Rolle in Philippe Godeaus Spielfilm Le dernier pour la route den César als beste Nachwuchsdarstellerin.

Thierry hat mit dem Sänger Raphaël Haroche zwei Söhne: Roman (*2008) und Aliocha (*2013)

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2006: Preis als Beste jugendliche Darstellerin auf dem Film- und Fernsehfestival von Luchon für die Fernsehserie Fête de famille
  • 2010: César als Beste Nachwuchsdarstellerin für Le dernier de la route

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mélanie Thierry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. allmovie (Mélanie Thierry → Biografie)