Małgorzata Mogore-Tlałka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Małgorzata Mogore-Tlałka Ski Alpin
Nation PolenPolen Polen
FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 27. April 1963
Geburtsort Zakopane
Karriere
Disziplin Super-G, Riesenslalom,
Slalom, Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1988
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Gesamtweltcup 22. (1982/83, 1985/86)
 Super-G-Weltcup 27. (1986/87)
 Riesenslalomweltcup 24. (1987/88)
 Slalomweltcup 7. (1982/83, 1985/86)
 Kombinationsweltcup 25. (1985/86)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slalom 0 3 5
 

Małgorzata Mogore-Tlałka-Długosz (* 27. April 1963 in Zakopane, Polen) ist zusammen mit ihrer älteren Zwillingsschwester Dorota Mogore-Tlałka über Jahre eine der weltweit besten Slalom-Skirennläuferinnen gewesen.

Ihren ersten Podestplatz erreichte sie 1983 im Slalom von Schruns (AUT). Hinter der Österreicherin Anni Kronbichler erreichte sie den zweiten Platz. Zahlreiche Podestplätze folgten im Slalom, zu einem Sieg hat es nie gereicht.

Im Gegensatz zu ihrer Schwester entwickelte sich Malgorzata Mogore-Tlalka zur Allrounderin. Top-15-Plätze erreichte sie in den Jahren 1986, 1987 und 1988 auch in den Disziplinen Riesenslalom, Super-G und Kombination.

Durch ihre Heirat mit einem Franzosen startete sie ab 1986 für das Team aus Frankreich. Der Zwillingsbruder ihres Ehemanns ist mit ihrer Zwillingsschwester Dorota verheiratet. Ihre Karriere beendete sie 1988.

Weblinks[Bearbeiten]