Madge Evans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Madge Evans (* 1. Juli 1909 in New York, New York; † 26. April 1981 in Oakland, New Jersey) war eine US-amerikanische Schauspielerin der späten Stummfilm- und Tonfilmzeit.

Biografie[Bearbeiten]

Madge Evans erlebte zunächst eine sehr erfolgreiche Karriere als Kinderstar in der Stummfilmära. 1924 zog sie sich von der Leinwand zurück, um ihre schulische Ausbildung zu beenden. Sie kehrte 1931 mit einem Vertrag bei MGM zurück und spielte in den nächsten Jahren eine Vielzahl von Rollen, meist als junge Naive. Sie war mehrfach Partnerin von Ramon Novarro, so in Huddle und Son of India und bildete mit Robert Montgomery ein populäres Gespann in romantischen Komödien. Den Höhepunkt ihrer Beliebtheit erreichte Madge Evans 1933, als sie in acht Produktionen eingesetzt wurde. 1935 spielte sie in George Cukors Literaturverfilmung David Copperfield als Agnes Wickfield, welche am Ende des Filmes die Titelfigur heiraten durfte. Obwohl durchaus in Hauptrollen eingesetzt, konnte sie sich in ihren recht konventionellen Rollen nur schwer profilieren.

Madge Evans zog sich 1938 von der Leinwand zurück und spielte in den Folgejahren noch einige Zeit Theater auf verschiedenen Bühnen. 1943 beendete sie ihre aktive Karriere ein zweites Mal. Sie war von 1938 bis zu ihrem Tod mit dem Dramatiker Sidney Kingsley verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]