Robert Montgomery (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Montgomery während des Zweiten Weltkrieges
Robert Montgomery (1939)

Robert Montgomery (* 21. Mai 1904 in Beacon, New York; † 27. September 1981 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.

Leben[Bearbeiten]

Robert Montgomery wuchs als Sohn eines New Yorker Unternehmers sehr wohlhabend auf, musste allerdings feststellen, dass nach dem Tod seines Vaters nichts von dem Vermögen für ihn übrig geblieben war, sodass er sich mit Gelegenheitsjobs durchschlagen musste. Er versuchte sich erfolglos als Schriftsteller und danach auch als Schauspieler. Der Regisseur George Cukor entdeckte ihn für die Bühne und schließlich auch für den Film. Sein erster Film für MGM wurde 1929 So This Is College. Das Studio baute ihn gezielt als Star auf und Montgomery spielte rasch neben den etablierten weiblichen Stars. Mit Joan Crawford drehte er beginnend mit Untamed insgesamt sechs Filme. In Yvonne war er neben Greta Garbo zu sehen. Norma Shearer war ebenfalls in mehreren Filmen seine Partnerin, erstmals in Die Frau für alle. Die Zusammenarbeit mit MGM dauerte 16 Jahre und wurde nur unterbrochen durch den Zweiten Weltkrieg. Er diente bei der US Navy im Südpazifik sowie in Europa. Seit 1935 war er außerdem Präsident der Screen Actors Guild.

Als er aus dem Krieg zurück zu MGM kam, versuchte er sich auch als Filmregisseur und beendete seinen Vertrag mit MGM, um als Regisseur zu arbeiten. Sein bekanntester Film als Regisseur ist Die Dame im See, ein Film Noir aus dem Jahr 1947, der komplett aus der Perspektive des Helden mit der subjektiven Kamera gedreht wurde. Montgomery war einer der ersten Hollywoodstars, die zum Fernsehen wechselten. Seine Show „Robert Montgomery presents“ war zwischen 1950 und 1957 populär.

Robert Montgomery war zweimal für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert: 1937 für seine Darstellung eines psychopathischen Mörders in Night Must Fall und 1941 für Urlaub vom Himmel. Seine Tochter Elizabeth Montgomery war eine populäre Fernsehschauspielerin.

Neben seiner Tätigkeit für die Screen Actors Guild engagierte Robert Montgomery sich für die Republikanische Partei. So unterstützte er die republikanischen Präsidentschaftskandidaten Thomas E. Dewey und – erfolgreicher – Dwight D. Eisenhower. Während dessen Präsidentschaft war er der erste offizielle Medienberater des Weißen Hauses in der Geschichte der Vereinigten Staaten.

Zwei Sterne auf dem Hollywood Walk of Fame erinnern an Robert Montgomery. Der Stern Höhe 6440 Hollywood Boulevard ist für seine Tätigkeit beim Film, der Stern Höhe 1631 Vine Street erinnert an seine Arbeit im Fernsehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Robert Montgomery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien