Madison (Ohio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madison
Madison (Ohio)
Madison
Madison
Lage in Ohio
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Ohio
County:

Lake County

Koordinaten: 41° 46′ N, 81° 3′ W41.771666666667-81.053055555556222Koordinaten: 41° 46′ N, 81° 3′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 2921 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 245,5 Einwohner je km²
Fläche: 11,9 km² (ca. 5 mi²)
davon 11,9 km² (ca. 5 mi²) Land
Höhe: 222 m
Postleitzahl: 44057
Vorwahl: +1 440
FIPS:

39-46480

GNIS-ID: 1061460
Website: www.madisonvillage.org
Bürgermeister: Robert F. Lee

Madison ist eine Ortschaft im Lake County, Ohio, Vereinigte Staaten. Bei der Volkszählung im Jahr 2000 betrug die Einwohnerzahl 2.921.

Geographie und Verkehr[Bearbeiten]

Die Bezeichnung „Madison“ wird manchmal für das gesamte Madison Township im äußersten Nordosten des Lake Countys verwendet, in dem die Gemeinde Madison liegt. Es gibt jedoch unterschiedliche Verwaltungen für das Township und für die Gemeinde. Nur der Schulbezirk und die Feuerwehr sind den beiden Verwaltungseinheiten gemeinsam, die politischen Gremien sowie die Polizei sind getrennt.

Die Anbindung an die Interstate 90 ermöglicht eine rasche Verbindung nach Cleveland.

Geschichte[Bearbeiten]

Obwohl das Gebiet von Madison bereits Ende des 18. Jahrhunderts besiedelt wurde, wurde die Ortschaft erst 1867 eingetragen. Benannt ist sie nach dem Gründervater und vierten Präsidenten der Vereinigten Staaten James Madison.

In Madison gibt es ein architektonisch interessantes Haus von Frank Lloyd Wright, das dieser für Karl A. Staley entworfen hat. Eine lange Glasfassade eröffnet den Blick auf den Eriesee.[1]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Richard Veler: The Houses that Frank Built. Home and Away Magazine, März/April 2006

Weblinks[Bearbeiten]