Manno TI

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TI ist das Kürzel für den Kanton Tessin in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Mannof zu vermeiden.
Manno
Wappen von Manno
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Tessin (TI)
Bezirk: Bezirk Luganow
Kreis: Kreis Taverne
BFS-Nr.: 5194i1f3f4
Postleitzahl: 6928
UN/LOCODE: CH MNN
Koordinaten: 714706 / 9936846.0361058.920283341Koordinaten: 46° 2′ 10″ N, 8° 55′ 13″ O; CH1903: 714706 / 99368
Höhe: 341 m ü. M.
Fläche: 2.4 km²
Einwohner: 1244 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 518 Einw. pro km²
Website: www.manno.ch
Karte
Lago Maggiore Lago Delio Lago di Piano Lago di Origlio Lago di Muzzano Luganersee Comer See Italien Italien Italien Kanton Graubünden Bezirk Bellinzona Bezirk Locarno Bezirk Mendrisio Agno TI Bioggio Cademario Muzzano TI Vernate TI Alto Malcantone Aranno Miglieglia Novaggio Capriasca Origlio Ponte Capriasca Ponte Capriasca Kommunanz Capriasca/Lugano Collina d’Oro Grancia Melide TI Morcote Paradiso TI Vico Morcote Arogno Bissone Brusino Arsizio Maroggia Melano Rovio Lugano Caslano Curio TI Curio TI Magliaso Neggio Ponte Tresa TI Pura TI Astano Bedigliora Croglio Monteggio Sessa TI Curio TI Bedano Gravesano Manno TI Mezzovico-Vira Monteceneri Torricella-Taverne Cadempino Canobbio Comano TI Cureglia Lamone Massagno Porza Savosa Sorengo VeziaKarte von Manno
Über dieses Bild
ww

Manno ist eine politische Gemeinde im Kreis Taverne, im Bezirk Lugano des Kantons Tessin in der Schweiz.

Manno ist bedingt durch seinen Standort an der Autobahn A2 in den letzten Jahrzehnten zu einem Dienstleistungsvorort der Stadt Lugano geworden. Dort ist das international wirkende Label Altrisuoni angesiedelt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1970 590
1980 787
1990 970
2000 1087
2005 1140
2006 1163
2007 1164
2008 1236
2009 1263
2010 1241
2011 1246
2012 1244

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Giorgio Conti, Lehrer und Genealogist.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernhard Anderes: Guida d’Arte della Svizzera Italiana., Edizioni Trelingue, Porza-Lugano 1980, 227.
  • Commissione culturale del Municipio di Manno (Hrsg.): "Manno fra passato, presente e futuro.", 1994.
  • Simona Martinoli et alii: Guida d’arte della Svizzera italiana., Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007.
  • Fabrizio Panzera (Hrsg.), Piano del Vedeggio. Dalla strada Regina all’Aeroporto., Salvioni, Bellinzona 2008.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Manno TI – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. a b c d e Simona Martinoli et alii: Guida d’arte della Svizzera italiana, Hrsg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007, ISBN 978-88-7713-482-0, S. 283–284.