Marc Tarabella

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc Tarabella

Marc Tarabella (* 11. März 1963 in Ougrée) ist ein belgischer Politiker (Parti Socialiste).

Leben[Bearbeiten]

Tarabella, Sohn von Einwanderern aus der Toscana, ist Bürgermeister der Gemeinde Anthisnes in der Provinz Lüttich. 2004 wurde er ins Europäische Parlament gewählt. 2007 legte er dieses Mandat aber nieder, um wallonischer Minister für Bildung und Jugend zu werden. 2009 rückte er wieder ins Europaparlament nach.

Tätigkeiten im EU-Parlament in der Periode 2009 bis 2014.

Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, im Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter, sowie in der Delegation für die Beziehungen zu den Ländern Südostasiens und der Vereinigung südostasiatischer Staaten (ASEAN) und in der Delegation in der Parlamentarischen Versammlung der Union für den Mittelmeerraum.

Als Stellvertreter ist Tarabella im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz, in der Delegation für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten und in der Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Website des Europäischen Parlaments