Mariestad BoIS HC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mariestads BoIS HC
Mariestads BoIS HC
Erfolge
  • Aufstieg in die Allsvenskan 2008
Vereinsinfos
Geschichte Mariestad CK Hockey (1947−1967)
Mariestad BoIS (1967−1998)
Mariestad BoIS HC (seit 1998)
Standort Mariestad, Schweden
Vereinsfarben blau, gelb, rot
Liga Division 1
Spielstätte Katrinhallen
Kapazität 2.500 Plätze (davon 790 Sitzplätze)
Geschäftsführer Peter Lennartsson
Cheftrainer Andreas Appelgren

Der Mariestad BoIS HC ist ein schwedischer Eishockeyverein aus Mariestad, der seit 2008 in der dritthöchsten schwedischen Profiliga, der Division 1 spielt. Seine Heimspiele trägt der Club in der Katrinhallen aus, die 2550 Zuschauern Platz bietet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1947 als Eishockeyabteilung des Mariestad CK gegründet.[1] 1967 folgte die Trennung vom Stammverein, wobei der abgespaltete reine Eishockeyverein fortan Mariestad BoIS hieß. Erst über 30 Jahre später, 1998, wurde der Verein in Mariestad BoIS HC umbenannt. Im April 2008 stieg der Verein in die Allsvenskan auf, nachdem man den Väsby IK vor 2523 Zuschauern in der Katrinhallen besiegt hatte.

In der folgenden Spielzeit belegte das Team nur den letzten Platz der Allsvenskan und musste in der Kvalserien antreten. Dort konnte es sich nicht durchsetzen und der Club stieg in die Division 1 ab.

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Spieler des Mariestad BoIS HC, Oktober 2008


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeyallsvenskan.se, Mariestad BoIS HC

Weblinks[Bearbeiten]