Mario Gariazzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mario Gariazzo (* 4. Juni 1930 in Biella, Italien; † 18. März 2002 in Rom) war ein italienischer Regisseur und Drehbuchautor. Sein Pseudonym war Roy Garrett.

Leben[Bearbeiten]

Gariazzo schloss in Literatur und Philosophie ab und arbeitete als Journalist für u.a. Gazzetta del Popolo, Avanti!, La Stampa und „Biella Sport“. Ins Filmgeschäft kam er als Geschäftsführer eines Filmverleihs (M. G. Arte Varia); so produzierte er bald und widmete sich dem Drehbuchschreiben; ab 1969 inszenierte er auch regelmäßig quer durch alle gängigen Genres. Zu Beginn der 1990er Jahre widmete er sich der Malerei.[1] Er galt darüber hinaus als UFO-Experte und stand angeblich in Verbindung zum CIA.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Regie
Drehbuchautor

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano. I Registi, Gremese 2002, S. 194.
  2. Bericht in La Stampa 1993, auf edicolaweb.net