Mark Zbikowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mark Zbikowski (* 21. März 1956 in Detroit) war einer der am längsten bei Microsoft tätigen Softwareentwickler. Während seiner Tätigkeit bei Microsoft von 1981 bis Juni 2006 hat er an der Entwicklung von MS-DOS, OS/2, dem eingestellten Projekt Cairo sowie Windows NT mitgewirkt.

Er war der Entwickler des DOS-Executable-Dateiformats. Seine Initialen (MZ) sind als Anfang des Dateikopfs (Header) in jedem MS-DOS-, OS/2- und Windows-Programm (EXE-Datei) verewigt; werden sie durch andere ersetzt, ist das Programm nicht mehr lauffähig. Auch wichtige Beiträge zum Installable File System (IFS) innerhalb von OS/2 stammen von ihm.

Am 16. Januar 2008 wurde vom Virtualisierungs-Experten SWsoft bekanntgegeben, dass Mark Zbikowski von Microsoft zu SWsoft wechselte.

Weblinks[Bearbeiten]