Max Zaslofsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Max Zaslofsky (* 7. Dezember 1925 in Brooklyn, New York; † 15. Oktober 1985 in New Hyde Park, New York) war ein US-amerikanischer Basketballspieler. Zwischen 1946 und 1956 spielte er in der US-Profiliga NBA für die Mannschaften der Chicago Stags, New York Knicks und Fort Wayne Pistons. Zaslofsky war 1,89 m groß und spielte auf der Position des Guards. Er war der erste Guard, der die NBA beim Scoring anführen konnte.

Als Sohn aus Russland emigrierter Juden wuchs Zaslofsky in Brooklyn auf. Bereits zu Highschool-Zeiten war Zaslofsky ein herausragender Spieler. Im Zweiten Weltkrieg diente er in der US Navy. Nach seiner Entlassung aus der Armee ging er zurück nach New York, und spielte für die Saint John's University. 1946 wechselte er ins Profilager, zu den Chicago Stags. Bereits mit 20 Jahren war er deren bester Spieler. 1949 mussten die Stags den Spielbetrieb einstellen, und Zaslofsky wechselte zu seinem Heimatverein, den Knicks. Dort spielte er bis 1953, bis er zu den Pistons geschickt wurde, bei denen er bis 1956 spielte.

Als Zaslofsky seine Karriere beendete, war er mit 7990 Punkten drittbester Scorer der NBA-Geschichte (hinter George Mikan und Joe Fulks). Er starb im Alter von 59 Jahren an Leukämie.