Međimurje-Pferd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Međimurje-Pferd
Međimurje-Pferd bei einer Ausstellung in Čakovec

Međimurje-Pferd bei einer Ausstellung in Čakovec

Wichtige Daten
Ursprung: Gespanschaft Međimurje, Kroatien
Hauptzuchtgebiet: Nordkroatien (Gespanschaften Međimurje, Krapina-Zagorje, Varaždin, Koprivnica-Križevci (Podravina)), Südwestungarn, Ostslowenien, Ostösterreich
Verbreitung: regional
Stockmaß: 155–165 cm
Farben: überwiegend Brauner (von hell bis dunkel), Schwarzbrauner oder Rappe; andere Farben selten
Haupteinsatzgebiet: Zug- und Arbeitspferd, Schlachtung

Das Međimurje-Pferd [ˈmɛdʑimuːrjɛ] (deutsch auch Murinsulaner, kroatisch Međimurski konj oder Međimurec, ungarisch Muraközi ló, slowenisch Medžimurski konj) ist eine autochthone kroatische Kaltblut-Pferderasse stammend aus der Gespanschaft Međimurje.

Geschichte[Bearbeiten]

Diese reinblütige Pferderasse entstand höchstwahrscheinlich gegen Ende des 18. oder Anfang des 19. Jahrhunderts durch Einkreuzung heimischer Stuten (schon mit einer Beimischung, bzw. Anteil von anglo-arabischem Blut) und Hengste der Noriker-, Ardenner-, Percheron- und Brabanter-Zuchtlinien. Da die heutige Gespanschaft Međimurje in der Habsburgermonarchie zeitweise administrativ ein Teil des ungarischen Komitats Zala wurde, findet man oft in der Fachliteratur, dass das Međimurje-Pferd eine Rasse ungarischer Herkunft sei.

Einst im ganzen Norden Kroatiens (Gespanschaften Međimurje, Krapina-Zagorje, Varaždin und Koprivnica-Križevci), sowie im Südwesten Ungarns, Osten Sloweniens und Österreichs verbreitet, blieb heute in der heimischen Gespanschaft nur eine Međimurje-Pferd-Population von etwa 40 Tieren. Im Südwesten Ungarns jedoch, jenseits des Ufers des Mur Flusses, ist die Population etwas größer, obwohl es allgemein vom Aussterben bedroht ist.

Merkmale[Bearbeiten]

Ein typisches Međimurje-Pferd ist stämmig, kompakt und kraftvoll, mit einer Widerristhöhe zwischen 155 und 165 cm, womit es, im Vergleich mit anderen heimischen Kaltblut-Pferderassen, deutlich höher als das Kroatische Posavac (140-150 cm) und ähnlich wie ein Kroatisches Kaltblut (150-160 cm) ist.

Der Kopf mit relativ kleinen Ohren sitzt auf einem kurzen, muskulösen und leicht gebogenen Hals, die Brust sowie der Rücken sind breit und der Rumpf gut entwickelt, kräftig und harmonisch, während die Beine massiv sind und gut ausgebildet. Die häufigsten Fellfarben sind braun (von hell bis dunkel), schwarzbraun oder rappe, andere Farben sind dagegen eher selten.

Es ist allgemein eine gutmütige, einsatzwillige und ausdauernde Pferderasse mit gleichmäßigem Temperament, die vorwiegend als Zug- und Arbeitspferd in der Land- und Forstwirtschaft eingesetzt wird. Da dies aufgrund der fortschreitenden Mechanisierung kaum noch vertreten ist, werden heute Međimurje-Pferde auch für die Fleischproduktion immer mehr genutzt.

Fotos[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Međimurski konj – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien