Mechanisierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Unter Mechanisierung versteht man in der Arbeitswelt die Schaffung und Anwendung von Arbeitsmitteln, mit deren Hilfe es möglich ist, unter Verzicht auf gesundheitsschädliche Maßnahmen anstrengende und zeitraubende Arbeiten des Menschen entsprechend auszuführen. Menschliche oder tierische Arbeit wird durch maschinelle Energieformen ersetzt, mit den Zielen der Arbeitserleichterung, Verbesserung der Arbeitssicherheit sowie Steigerung der Produktivität und der Qualität.

Mechanisierung ist die Substitution mechanischer Leistung des Menschen durch technische Hilfsmittel. (nach Bronner)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]