Micasa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Micasa AG
Logo Micasa
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1981
Sitz Zürich, Schweiz
Leitung Jörg Zulauf
(VR-Präsident)
Mitarbeiter ca. 600 (2008)
Umsatz 260 Mio. CHF (2008)
Branche Einrichtungsfachhandel
Produkte Möbel und WohnaccessoiresVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.micasa.ch

Die Micasa AG mit Sitz in Zürich ist ein im Einrichtungsfachhandel tätiges Schweizer Unternehmen. Das zum Migros-Konzern gehörende Unternehmen verfügt schweizweit insgesamt über 30 Standorte und erwirtschaftete 2008 mit rund 600 Mitarbeitern und noch 31 Filialen einen Umsatz von 260 Millionen Schweizer Franken.

Micasa wurde 1981 von der Migros als Ergänzung zu ihren damaligen „Do it yourself“ Fachmärkten gegründet. Das Sortiment und das Filialnetz wurden mit den Jahren laufend erweitert. Im Zuge einer Repositionierung von Micasa im hart umkämpften Schweizer Möbelmarkt wurde das 2003 noch 43 Standorte zählende Filialnetz um fast ein Drittel gestrafft, gleichzeitig die durchschnittliche Verkaufsfläche pro Filiale erhöht.

Neben Möbel für alle Wohnbereiche sowie Büromöbel umfasst das Sortiment auch Produkte- und Accessoires rund um die Themenbereiche Wohnen, Essen, Schlafen, Bad, Licht und Arbeiten sowie Bodenbeläge. Die Einrichtungshäuser sind weitgehend in Selbstbedienung, verfügen aber auch über eine Verkaufsberatung.

Weblinks[Bearbeiten]