Michael Girardet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Girardet (* 1. März 1932) ist ein deutscher Verleger.

Leben[Bearbeiten]

Michael Girardet wurde als Sohn von Hellmut Girardet und Enkel des Firmengründers Kommerzienrat Wilhelm Girardet geboren. 1953–1954 studierte er zunächst Mathematik und Physik und 1955 bis 1958 Rechtswissenschaft mit Abschluss als Doktor der Rechte. Er promovierte 1959 an der Universität Würzburg mit dem Thema Was ist Positivismus in der Rechtswissenschaft?. Während seines Studiums absolvierte er bis 1959 Praktika bei verschiedenen Zeitungsverlagen. 1960 trat er in die Geschäftsführung des Verlages W. Girardet in Wuppertal ein.

Ab 1973 war er alleiniger geschäftsführender Gesellschafter der W. Girardet KG mit Sitz in Düsseldorf, Wuppertal und Krefeld (ab 2011 der Girardet Verlag KG) und Herausgeber der Westdeutschen Zeitung.

Girardet war im Vorstand des nordrhein-westfälischen Zeitungsverlegerverbands, Vorsitzender des Vorstands der Regionalpresse e.V. und Königlich Thailändischer Honorargeneralkonsul.

Weblinks[Bearbeiten]