Mikladalur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mikladalur
[]

(Dänisch: Mygledal)
Byskilt Færøerne black white.svg
Mikladalur auf der Färöerkarte
Position 62° 20′ N, 6° 46′ W62.333333333333-6.7666666666667Koordinaten: 62° 20′ 0″ N, 6° 46′ 0″ W
Einwohner (2011)
Rang
34
Kommune Klaksvík
Postleitzahl FO 797
Markatal 24
Grammatik
Dativ (in/aus ...)
Genitiv (nach ...)

í/úr Mikladali
til Mikladals

Mikladalur (dänisch: Mygledal) ist ein Ort der Färöer auf der Nordinsel Kalsoy

Blick auf Mikladalur von Süden.
Kirche (1856) in Mikladalur.

Zur ehemaligen Kommune Mikladalur (bis 2005) gehört der Ort Trøllanes, mit dem es seit 1985 durch einen 2.248 m langen Tunnel verbunden ist. Mikladalur ist der größte Ort auf Kalsoy und liegt an ihrer Ostküste.

Die Steinkirche von Mikladalur stammt aus dem Jahr 1856. Etwas oberhalb des Ortes ist der Viðarlundin í Mikladali beachtenswert, ein kleiner Wald. Er hat eine Fläche von 1,5 ha und wurde seit 1953 angelegt. Er befindet sich im Besitz der Kommune Mikladalur.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mikladalur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien