Mitochondrialer Dicarboxylat-Carrier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitochondrialer Dicarboxylat-Carrier
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 287 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur multipass Membranprotein (6β)
Bezeichner
Gen-Name SLC25A10
Externe IDs
Transporter-Klassifikation
TCDB 2.A.29.2.7
Bezeichnung Mitochondrialer Carrier (SLC25)
Vorkommen
Homologie-Familie Mitochondrialer Carrier
Übergeordnetes Taxon Eukaryoten

Der Mitochondriale Dicarboxylat-Carrier (DIC) (Gen: SLC25A10) ist dasjenige Protein, das den Austausch unter anderem von Malat mit Anionen durch die innere Zellmembran von Mitochondrien ermöglicht. Es ist für den Zufluss von Malat in die Mitochondrien verantwortlich und damit unentbehrlich für den Energiestoffwechsel in Eukaryoten. Beim Menschen wird DIC besonders stark in Leber und Nieren exprimiert.[1][2][3]

Der katalysierte Membrantransport ist:

Dicarboxylat (außen) + Anion (innen)  \rightleftharpoons  Dicarboxylat (innen) + Anion (außen)

Es handelt sich also um einen Antiport. Möglich als Dicarboxylat sind Malat, Malonat und Succinat, während als Anion Phosphat, Sulfat, Sulfit oder Thiosulfat fungieren können.[2][4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. D'Eustachio/Harris/reactome.org: malate [mitochondrial matrix] + orthophosphate [cytosol] <=> malate [cytosol] + orthophosphate [mitochondrial matrix]
  2. a b UniProt Q9UBX3
  3. Mizuarai S, Miki S, Araki H, Takahashi K, Kotani H: Identification of dicarboxylate carrier Slc25a10 as malate transporter in de novo fatty acid synthesis. In: J. Biol. Chem.. 280, Nr. 37, September 2005, S. 32434–41. doi:10.1074/jbc.M503152200. PMID 16027120.
  4. M. Crompton, F. Palmieri u.a.: The transport of sulphate and sulphite in rat liver mitochondria. In: The Biochemical journal. Band 142, Nummer 1, Juli 1974, S. 127–137, ISSN 0264-6021. PMID 4441366. PMC 1168218 (freier Volltext).