Mohamed Kedir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mohamed Kedir (* 18. September 1954) ist ein ehemaliger äthiopischer Langstreckenläufer.

Bei den Afrikameisterschaften 1978 und bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau holte er die Bronzemedaille im 10.000-Meter-Lauf.

1982 wurde er über dieselbe Distanz Afrikameister und gewann bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften, bei denen er im Jahr zuvor Silber geholt hatte.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1983 belegte er über 10.000 m den neunten Platz.

Weblinks[Bearbeiten]