Mona Abu Suleyman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mona Abu Suleyman (* 1973 in Saudi-Arabien) ist eine saudische Frauenrechtlerin, Direktorin einer Stiftung der Kingdom Holding, Dozentin, „Botschafterin des guten Willens“ bei dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen und die Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums in Dschidda, Saudi-Arabien.[1]

Sie ist geschieden und hat eine Tochter.

Seit dem Jahre 1997 ist sie Gastdozentin für Amerikanische Literatur an der König-Saud-Universität in Riad.[2] Sie wurde bei einem Treffen der Global Young Leaders Conference ausgezeichnet.[3]

Seit den Anschlägen des 11. September wird sie im Rahmen des Programmes zur Frauenemanzipation in Saudi-Arabien von der saudischen Regierung gefördert. Im Jahre 2005 wurde sie Botschafterin des guten Willens bei der UN.[4] Sie ist Co-Gastgeberin in einer Talkshow für Frauen bei MBC. Im Jahre 2007 wurde sie bei der Verleihung der Middle East Excellence Awards in Dubai ausgezeichnet.[5]

Des Weiteren ist sie Direktorin einer Stiftung für humanitäre Hilfe der Kingdom Holding von Prinz al-Walid ibn Talal Al Saud. Er gilt als ein Unterstützer der Frauenemanzipation in Saudi-Arabien, ist jedoch von Staatsämtern ausgeschlossen.[6][7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.arabnews.com/?page=9&section=0&article=91037&d=17&m=1&y=2007
  2. http://www.arabnews.com/?page=21&section=0&article=35921&d=9&m=12&y=2003
  3. http://www.arabnews.com/?page=9&section=0&article=91037&d=17&m=1&y=2007
  4. http://www.un.org.sa/PrinceSultan.php
  5. http://cm3.zawya.com/story.cfm/sidZAWYA20070310033633
  6. http://www.zawya.com/Story.cfm/sidZAWYA20071031104140/SecIndustries/pagEducation
  7. http://www.kingdom.com.sa/index.asp?id=88