Mount Hagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Hagen
Staat: Papua-Neuguinea Papua-Neuguinea
Provinz: Flag of Western Highlands.svg Western Highlands
Gegründet: 1934
Koordinaten: 5° 52′ S, 144° 13′ O-5.8666666666667144.216666666671677Koordinaten: 5° 52′ S, 144° 13′ O
Höhe: 1.677 m
 
Einwohner: 39.003 (2009)
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Mount Hagen (Papua-Neuguinea)
Mount Hagen
Mount Hagen
Mt. Hagen, Highland Show im August 2008

Mount Hagen (dt.: Hagensberg) ist eine Stadt in Papua-Neuguinea und die Hauptstadt der Provinz Western Highlands im Inneren des Landes. Mount Hagen hat 39.003 Einwohner (Zählung im Jahr 2009) und liegt im Gebirge des Binnenlandes in der Nähe des Mount Wilhelm.

Bedeutung Mount Hagens[Bearbeiten]

Mount Hagen ist heute die viertgrößte Stadt Papua-Neuguineas; 1980 war es die siebtgrößte. Mount Hagen besitzt einen Flughafen und wird von einigen nationalen Fluggesellschaften angeflogen.

Die Stadt ist eine der beiden Handelszentren des Hochlands und steht in einer gewissen Konkurrenz zu der anderen, Goroka in der Provinz Eastern Highlands.

Beide Städte sind Ausgangspunkt für weiter ins Hochland reisende Touristen und wechseln sich in der Austragung der jährlichen Highland Shows ab. Das waren ursprünglich friedliche Treffen von teils weit entfernten Stämmen, die unter anderem dem gegenseitigen Kennenlernen dienten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gründung der Stadt geht zurück auf den Bau der Landebahn „Mogei drome“ durch die Brüder Leahy (1934, bereits während der australischen Kolonialzeit), um den herum die spätere Stadt Mount Hagen wuchs. Benannt ist Mount Hagen jedoch nach dem Landeshauptmann der deutschen Kolonie, Curt von Hagen.

Geographie[Bearbeiten]

Durch seine Lage in den Bergen besitzt Mount Hagen ein bei Europäern zumeist als angenehm empfundenes kühleres Klima.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

Australien Orange, Australien (New South Wales) seit 1985

Weblinks[Bearbeiten]