Musa bint Nasser al-Missned

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mozah bint Nasser al-Missned

Scheicha Musa bint Nasser al-Missned (* 8. August 1959 in Al-Chaur) ist die zweite von drei Ehefrauen von Hamad bin Chalifa Al Thani, Emir von Katar bis 2013.

Sie ist seit 1995 Vorsitzende der Qatar Foundation und seit 1998 Präsidentin des Obersten Rates für Familie. Zudem ist sie Vizepräsidentin des Obersten Rates für Bildung sowie des Obersten Rates für Gesundheit. 2003 wurde sie von der UNESCO zur Sonderbeauftragten für Bildung berufen. Al Missned verfügt über einen Abschluss in Soziologie von der Universität von Katar.

Musa bint Nasser al-Missned setzt sich mit Ihrer Stiftung "Qatar Foundation for Education, Science and Community Development (QF)" für einen Wandel Katars zu einer Wissensgesellschaft ein.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ihre Hoheit modernisiert Katar. Zeit Online vom 16. Dezember 2012. Abgerufen am 17. Dezember 2012.