Qatar Foundation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Qatar Foundation
Die Qatar Foundation als Trikotsponsor für den FC Barcelona

Die Qatar Foundation ist eine private Stiftung im Emirat Katar. Sie wurde 1995 von Scheich Hamad bin Chalifa Al Thani und seiner zweiten Frau Mozah bint Nasser Al Missned gegründet.[1] Den Stiftungsvorsitz hat seitdem Mozah bint Nasser Al Missned. Die Qatar Foundation fördert Bildungs- und Wissenschaftsprojekte, wie beispielsweise das Universitätsgelände Education City bei Doha, auf dem sich verschiedene Universitäten – unter anderem besitzen sechs US-Universitäten dort Außenstellen – versammelt haben. Zu den geförderten Projekten zählt außerdem das Technologiezentrum Qatar Science & Technology Park (QSTP), auf dem sich zahlreich internationale Unternehmen zu Forschungs- und Entwicklungszwecken niedergelassen haben.[2][3][4]

Am 10. Dezember 2010 hat der FC Barcelona einen Sponsorenvertrag für Trikotwerbung über 170 Millionen Euro (bezahlt von der Qatar Sports Investment)[5] für den Zeitraum von fünf Jahren mit der Qatar Foundation bekannt gegeben.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Qatar Foundation (englisch)
  2. Frankfurter Rundschau: Ölscheichin als moderne Reformerin 13. August 2009
  3. Spiegel Online: Bildungsboom im Morgenland 23. März 2010
  4. Wiener Zeitung: Wissensdurst im Morgenland (PDF; 318 kB) 20. Juni 2009 (abgerufen am 8. November 2013)
  5. Qatar Foundation. In: qf.org.qa. Abgerufen am 5. Mai 2013.
  6. FC Barcelona: Record agreement with Qatar 10. Dezember 2010