Napoléon-Henri Reber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Napoléon-Henri Reber (ca. 1865)

Napoléon-Henri Reber (* 21. Oktober 1807 in Mülhausen/Elsass; † 24. November 1880 in Paris) war ein französischer Komponist.

Napoléon-Henri Reber war Schüler von Antonín Rejcha und Jean-François Lesueur am Pariser Konservatorium. Hier unterrichtete er seit 1851 Harmonielehre und seit 1862 Komposition.

Reber komponierte fünf Opern und das Ballett Der verliebte Teufel, vier Sinfonien und eine Orchestersuite, die Kantate Roland, kammermusikalische Werke, Lieder, Vokalisen, Chöre und geistliche Vokalmusik.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Napoléon Henri Reber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien