Nathan Phillips (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nathan Phillips (* 13. März 1980 in Sunbury, Victoria, Australien; vollständiger Name Nathan Scott Phillips) ist ein australischer Schauspieler.

Werdegang[Bearbeiten]

Phillips' Schauspielerkarriere begann 1999 mit einer Rolle in der australischen Seifenoper Nachbarn. Seine erste Filmrolle hatte er 2002 in Warriors of Tao (Warriors of Virtue: The Return to Tao). Danach wirkte Phillips vorwiegend in australischen Filmproduktionen mit.

2006 war Phillips neben Samuel L. Jackson im US-amerikanischen Spielfilm Snakes on a Plane zu sehen, 2007 übernahm er die Rolle eines Kriegsveteranen in Redline. Zudem drehte er für den Low-Budget-Horrorfilm Chernobyl Diaries, der 2012 erschien.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1999: Nachbarn (Neighbours, Fernsehserie)
  • 2001–2002: Der Sattelclub (The Saddle Club, Fernsehserie)
  • 2001: Child Star: The Shirley Temple Story
  • 2002: Australian Rules
  • 2002: Warriors of Tao (Warriors of Virtue: The Return to Tao)
  • 2003: Take Away
  • 2004: Under the Radar
  • 2004: One Perfect Day
  • 2005: Wolf Creek
  • 2005: You and Your Stupid Mate
  • 2006: Snakes on a Plane
  • 2007: West
  • 2007: Redline
  • 2008: Surfer, Dude
  • 2008: Dying Breed
  • 2009: Balibo
  • 2010: Summer Coda
  • 2010: Quit
  • 2012: Chernobyl Diaries
  • 2013: Tiny Commando (Fernsehserie)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Nominiert für den Preis des „Film Critics Circle of Australia“ in der Kategorie Bester männlicher Schauspieler für den Film Australian Rules.[1]
  • Nominiert für den Preis der „IF Awards“ in der Kategorie Bester Schauspieler für den Film Australian Rules.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Nathan Phillips - Awards (englisch) IMDb. Abgerufen am 13. November 2013.