Nautischer Faden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physikalische Einheit
Einheitenname Nautischer Faden
Einheitenzeichen \mathsf{fm}
Physikalische Größe(n) Länge
Formelzeichen l
Dimension \mathsf{L}
System Angloamerikanisches Maßsystem
In SI-Einheiten \mathrm{1 \, fm = 1{,}828\,8 \; m}
Abgeleitet von Yard
Siehe auch: Kabellänge

Der Nautische Faden (vom englischen: „Fathom“, zu deutsch: „Faden“, auch „Klafter“ genannt) ist eine nicht SI-konforme Maßeinheit der Länge, welche insbesondere noch in der englischsprachigen Schifffahrt – in der Nautik – für Tiefenangaben in Gebrauch ist. Ursprünglich handelt es sich bei dem Maß um die Spannweite der Arme eines ausgewachsenen Mannes, historisch sechs Fuß gleichgesetzt.

1 fm = 2 yd = 6 ft = 72 in = 182,88 cm = 1,8288 m
1 statute mile = 880 fm

Gelegentlich wird auch eine neuere, nicht genormte Definition benutzt:

1 fm = 1/100 Kabellänge = 1/1000 Seemeile = 1,852 m

In der EG-Richtlinie 80/181/EWG ist die erste Definition zugrundegelegt, jedoch der Zahlenwert zu 1,829 Meter gerundet.

Preußischer Faden[Bearbeiten]

Der preußische Faden im Seewesen war

  • 1 Faden = 6 Fuß (preuß.) = 1/2 Rute = 1,88312 Meter[1]

Weitere Faden der Seefahrt[Bearbeiten]

Die Pariser Linie ist hier mit 2,2558 mm gerechnet.

Bezeichnung int. Pariser Linien Meter
Dänischer Faden 1 Favo = 6 Fuß 834,7 1,88291626
Französischer Faden 1 Brasse = 5 Fuß 720 1,624176
Hamburger Faden 1 HF = 6 Fuß 762 1,7189196
Holländischer Faden 1 Vaam = 6 Fuß 834,8 1,88314184
Neapolitanischer Faden 1 NF = 5 Fuß 720 1,624176
Portugiesischer Faden 1 Braca = 8 Palmos 775,2 1,74869616
Schwedischer Faden 1 SF = 6 Fuß 789,6 1,781968

(Quellen unter[2])

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Erna Padelt, Hansgeorg Laporte: Einheiten und Größenarten der Naturwissenschaften. Fachbuchverlag Leipzig 1967, S. 153

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Noback, Friedrich Eduard Noback: Vollständiges Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtsverhältnisse. Band 1, F. A. Brockhaus, Leipzig 1851, S. 114
  2. Gustav Adolph Jahn: Wörterbuch der angewandten Mathematik: ein Handbuch zur Benutzung. Band 1, Reichenbach’sche Buchhandlung, Leipzig 1855, S. 417