Neil R. Jones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neil Ronald Jones (* 29. Mai 1909 in Fulton, New York; † 15. Februar 1988) war ein US-amerikanischer Science-Fiction Autor.

Jones veröffentlichte ausschließlich Kurzgeschichten in sogenannten Pulp-Magazinen. Seine Geschichten um Professor Jameson gelten als die erste SF-Serie. Im Jahr 1930 veröffentlichte er seine erste Kurzgeschichte The Death's Head Meteor im Magazin Air Wonder Stories. In dieser Geschichte wurde zum ersten Mal in einer SF-Story das Wort „Astronaut“ verwendet.

Jones' Stories, fast ausschließlich Space Operas, gehören drei Serien an: „Tales of the 24th century“, „Tales of the 26th century“ und „Professor Jameson“. Neil R. Jones war zweimal verheiratet und nahm als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil. Jones war bis zu seiner Pensionierung Versicherungsangestellter des Staates New York.

Bibliographie[Bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  • The Jameson Satellite in Amazing Stories, Juli 1931
  • The Planet of the Double Sun in Amazing, Februar 1932
  • The Return of the Tripeds in Amazing, Mai 1932
  • Into the Hydrosphere in Amazing, Oktober 1933
  • Time’s Mausoleum in Amazing, Dezember 1933
  • The Sunless World in Amazing, Dezember 1934
  • Zora of the Zoromes in Amazing, März 1935
  • Space War in Amazing, Juli 1935
  • Labyrinth in Amazing, April 1936
  • Twin Worlds in Amazing, April 1937
  • On the Planet Fragment in Amazing, Oktober 1937
  • The Music Monsters in Amazing, April 1938
  • Hermit of Saturn’s Ring in Planet Stories Fll, 1940
  • Doomsday on Ajiat in Astonishing Stories, Oktober 1942
  • The Metal Moon in Super Science Stories, September 1949
  • Star Killers, 1951

Kurzgeschichtensammlungen[Bearbeiten]

  • 1967 The Planet Of The Double Sun
  • 1967 The Sunless World
  • 1967 Space War
  • 1967 Twin Worlds
  • 1968 Doomsday On Ajiat

Weblinks[Bearbeiten]