Neuromancer (Computerspiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neuromancer ist ein Computerspiel, das auf dem Cyberpunk-Roman Neuromancer von William Gibson beruht. Es gehört zur Gattung der Abenteuer-Rollenspiele.

Es erschien 1988 für den Commodore 64, Apple IIc/e und den Apple IIgs und wurde mit der namensbegleitenden Zeile „A Cyberpunk Role-Playing Adventure“ (‚ein Cyberpunk-Abenteuer-Rollenspiel‘) beworben. 1989 erschien es für das Betriebssystem MS-DOS auf IBM-kompatiblen PCs, 1990 für den Amiga 500/600-Computer. Entwickelt wurde es von Interplay Productions.

Bei Neuromancer von 1988 handelt es sich um ein 2D-Spiel in Seitenansicht. Die Spielfigur wird mit Tastatur oder Joystick bewegt. Es galt als eines der besten Hackerspiele aller Zeiten und erhielt bei seinem Erscheinen etliche Preise. So setzte es Maßstäbe bei Abwechslung und der Darstellung und inspirierte spätere Spiele im Cyberpunk-Stil. Als einer der häufigsten Kritikpunkte galt das leicht ermüdende Sammeln von Kennwörtern, Hardware und Software, das notwendig ist, um weiter zu kommen. Besonders gelobt wurden Atmosphäre, die begleitenden witzigen Kommentare und die musikalische Untermalung von David Warhol und Kurt Heiden. Eine Besonderheit stellte die Simulation des Internets innerhalb des Spiels dar, inklusive verschiedener Internet-Seiten, Downloads, E-Mail-Benutzung und Einloggen von unterwegs, z. B. im Hotel.

Weblinks[Bearbeiten]