Nicki (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicki (* 2. November 1966 in Plattling, Landkreis Deggendorf als Doris Andrea Hrda) ist eine deutsche Schlagersängerin und Komponistin.

Werdegang[Bearbeiten]

Nicki wuchs mit drei Brüdern und zwei Schwestern im niederbayerischen Plattling auf. 1982 wurde sie bei einem Talentwettbewerb in Landshut von Gog Seidl entdeckt und erhielt einen Plattenvertrag. 1983 brachte ihre erste Single Servus, mach’s guat, ein Schlager in bayrischer Mundart, den ersten Erfolg. Den Künstlernamen „Nicki“ dachte sich Popstar Sandra aus. Nicki blieb ihrem Dialekt treu und hatte auch mit zahlreichen weiteren Titeln Erfolg.

Die Schlager-Musik der 1,52 m großen Sängerin enthält auch Elemente aus Rock, Calypso, Motown-Soul, Synthiepop und Country-Musik. Nickis größte Hits wurden von Harald Steinhauer komponiert und von Helmut Frey getextet. Nicki trat in verschiedenen Musiksendungen des Fernsehens auf – unter anderem 35-mal in der ZDF-Hitparade (1984 bis 1996) – und gab etliche Konzerte. 1996 gab sie ihr Debüt als Moderatorin in der Show Das große Wunschkonzert. Im Jahr 1999 engagierte sich Nicki als Schirmherrin für die deutsche Kinderkrebsstiftung.

Danach wurde es etwas ruhiger um Nicki. Sie zog sich aus dem Showgeschäft zurück und widmete sich dem Familienleben. Im September 2006 hatte sie ein Comeback mit ihrem neuen Album: I gib wieder Gas. Darauf enthalten ist unter anderem eine Coverversion des deutschen ESC-Beitrages No, No Never von Texas Lightning in bairischer Mundart mit dem Titel Nie im Leben.

Im Dezember 2006 beendete sie ihr Comeback aus gesundheitlichen Gründen. Alle Termine, darunter eine für 2007 geplante Tournee, wurden abgesagt.

2008 hatte Nicki ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum und kündigte an, nun doch wieder im Musikgeschäft arbeiten zu wollen. Am 1. Juni 2008 wurde ihr im Rahmen des Bayrischen Königinnentages in Lalling der ARGE-Medienpreis 2008 verliehen. Sie erhielt den Preis für ihr musikalisches Schaffen und ihr soziales Engagement. Den mit 2000 Euro dotierten Preis spendete Nicki an den schwerstbehinderten fünfjährigen Niko, der dringend einen Lift benötigte. Für Niko organisierte Nicki gemeinsam mit der Band El Matadors am 14. September 2008 ein Benefizkonzert in Deggendorf.[1]

Seit 2011 ist Nicki das Werbegesicht der Firma Bielmeier in Prackenbach, die Haushaltsgeräte herstellt.[2]

2013 feiert die Sängerin ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum und zum Anlass gab sie in Plattling zwei Jubiläumskonzerte.[3] Im November 2013 wurde sie mit einem Smago-Award ausgezeichnet.[4]

Privatleben[Bearbeiten]

Nicki lebt mit ihrem Lebenspartner und ihren beiden Töchtern in Plattling. Während der ARD - Sendung Das Sommerfest am See mit Florian Silbereisen am 31.5.2014 wurde bekannt, dass Nicki ihren Lebensgefährten bereits 2 Jahre zuvor geheiratet hat. [5]

Diskografie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Nicki/Diskografie

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen [6] Anmerkung
DE AT CH
1985 Servus, Nicki 18
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. Mai 1985
Verkäufe: + 250.000
1985 Weihnachten mit Nicki Erstveröffentlichung: 1985
1986 Ganz oder gar net 16
(47 Wo.)
8
(14 Wo.)
17
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. April 1986
Verkäufe: + 500.000
1987 Kleine Wunder 4
(24 Wo.)
14
(6 Wo.)
5
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Juli 1987
Verkäufe: + 300.000
1988 Radio Bavaria 28
(14 Wo.)
16
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. November 1988
Verkäufe: + 275.000
1990 Immer mehr 22
(23 Wo.)
17
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Mai 1990
Verkäufe: + 25.000
1992 Grenzenlos 56
(5 Wo.)
30
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. April 1992
1993 Tausend Fragen 37
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. August 1993
1995 Ois Easy – 10 neue Country Songs 73
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. April 1995
1996 Herzsprünge 46
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. September 1996
1999 Zurück zu mir 45
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. März 1999
2006 I gib wieder Gas 87
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. September 2006
2009 Passt scho! Erstveröffentlichung: 16. September 2009
2011 So wie i Erstveröffentlichung: 8. April 2011

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Smago-Award
    • 2013

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsche-Koeniginnen.de: Medienpreis und Bayer. Königinnentag
  2. http://www.bielmeier-hausgeraete.com/
  3. tz.de: Schlagerstar Nicki mit 30-jährigem Jubiläum, abgerufen am 16. September 2013
  4. Smago-Awards zeichnen Dieter Thomas Heck und Nicki aus
  5. So war das Sommerfest am See auf Schlager.de vom 02. Juni 2014
  6. Chartquellen: DE AT CH

Weblinks[Bearbeiten]