Nino Castelnuovo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nino Castelnuovo (eigentlich Francesco Castelnuovo; * 28. Oktober 1936 in Lecco) ist ein italienischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Castelnuovo wurde als das erste von vier Kindern eines Bäckers geboren; seine Ausbildung brach er ab, um seine Familie durch Arbeit zu unterstützen. Nach Erfahrungen als Mechaniker, Maler und Fabrikarbeiter zog er nach Mailand, wo er als Vertreter eines Verlages Anstellung fand und Schauspielkurse am „Piccolo Teatro“ der Stadt belegte. Mit seinen Freunden Luigi Bertolini und Cino Tortorella schuf er 1957 die Fernsehsendung für Kinder Zurli, mago del giovedì, in der er auch als Pantomime auftrat. Eine Folge seines Engagements war das Verlassen der Theaterschule, deren Statuten es ihren Schülern nicht erlaubte, für das Fernsehen zu arbeiten. Gleichwohl erhielt er dadurch auch seine erste Filmrolle. 1959 spielte Castelnuovo neben Claudia Cardinale und Pietro Germi, der auch Regie führte, im Drama Unter glatter Haut. Bald als typischer „junger Mann aus dem Volk“ etikettiert, nahmen auch bekannte Regisseure wie Luchino Visconti, Giuseppe De Santis, Luigi Comencini und Carlo Lizzani seine Dienste für Nebenrollen in Anspruch.

Die Hauptrolle wurde Castelnuovo dagegen in Un giorno da leoni übertragen, in der er einen der Saboteure gegen die Deutschen darstellte sowie die des Bruders eines Geisteskranken in Giorno per giorno disperatamente von Alfredo Giannetti. Seinen internationalen Durchbruch feierte der Schauspieler 1964 unter Beifall der ausländischen Kritiker mit dem Film Die Regenschirme von Cherbourg an der Seite von Catherine Deneuve. Auch internationale Angebote folgten. In Italien selbst wurde er erst 1967 durch die Mini-Serie Die Verlobten vom Publikum deutlich bemerkt. Gleichzeitig legte die Rolle als Renzo Tramaglino ihn auf den Charakter des guten, naiven, mutigen, romantischen Jungen fest, den er in den folgenden Jahren in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen, die alle nicht mehr herausragendes Interesse wecken konnten, interpretierte. Der SWiederholungen müde, war er ab Ende der 1970er Jahre deshalb kaum noch in diesen Medien aktiv. Erst Mitte der 1980er Jahre begann er wieder mit Fernseharbeiten.[1]

Mit der Rolle des D’Agostino kehrte Castelnuovo 1996 im Oscarprämierten Film Der englische Patient auf.

Dafür arbeitete er immer regelmäßig für italienische Theater, wie (als spätes Beispiel) 2002 im Stück Prima Pagina, der italienischen Adaption von Ben Hechts und Charles MacArthurs im Jahre 1931 erschienen Stückes The Front Page.

Seit 2005 ist Castelnuovo nahezu erblindet.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1969: Kameliendame 2000 (Camille 2000)
  • 1969: Liebe und Zorn (Amore e rabbia)
  • 1973: Die Filzlaus (L’emmerdeur)
  • 1973: Gott schützt die Liebenden
  • 1974: Die Minderjährige (La minorenne)
  • 1974: Sommerliebelei (Un amour de pluie)
  • 1975: Der geheimnisvolle Killer (Nude per l'assassino)
  • 1975: Wenn bei süßen Teens die Hüllen fallen (Quella età maliziosa)
  • 1979: Star Odyssey (Sette uomini d'oro nello spazio)
  • 1985: Entführt (A viso coperto)
  • 1993: Die Kinderklinik (Amico mio)
  • 1996: Der englische Patient (The English Patient)
  • 1999: Priester im Einsatz (Un prete tra noi)
  • 2003: Senza la parola fine
  • 2006: Questa è la mia terra (Fernsehserie)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andrea Orbicciani, Artikel Nino Castelnuovo, in: Roberto Chiti, Enrico Lancia, Andrea Orbicciani, Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano. Gli attori. Rom, Gremese 1998, S. 108/109
  2. libero.news (italienisch)