Nueva Esperanza (Pando)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nueva Esperanza
Basisdaten
Einwohner (Stand) 651 Einw. (Volkszählung 2012)
Höhe 112 m
Postleitzahl 09-0501-0100-1001
Telefonvorwahl (+591)
Koordinaten 10° 3′ S, 65° 20′ W-10.058055555556-65.341388888889112Koordinaten: 10° 3′ S, 65° 20′ W
Nueva Esperanza (Bolivien)
Nueva Esperanza
Nueva Esperanza
Politik
Departamento Pando
Provinz Provinz Federico Román
Klima
Klimadiagramm Riberalta
Klimadiagramm Riberalta

Nueva Esperanza ist eine Ortschaft im Departamento Pando im Tiefland des südamerikanischen Anden-Staates Bolivien. Nueva Esperanza löst die Ortschaft Fortaleza als Hauptstadt der Provinz per Gesetz No 1669 vom 31. Oktober 1995 ab.

Lage im Nahraum[Bearbeiten]

Nueva Esperanza ist Sitz der Verwaltung der Provinz Federico Román und zentraler Ort im gleichnamigen Landkreis (bolivianisch: Municipio) Nueva Esperanza. Die Ortschaft liegt im Cantón Nuevo Manoa auf einer Höhe von 112 m am Westufer des Rio Madeira, der hier die Grenze zwischen Bolivien und Brasilien bildet.

Geographie[Bearbeiten]

Nueva Esperanza liegt im bolivianischen Tiefland im Einzugsbereich des Amazonasbeckens.

Die mittlere Jahrestemperatur der Region liegt bei 26 °C (siehe Klimadiagramm Riberalta), der Jahresniederschlag beträgt 1300 mm. Die Region weist ein ausgeprägtes Tageszeitenklima auf, die Monatsdurchschnittstemperaturen schwanken nur unwesentlich zwischen rund 25 °C von April bis August und etwa 27 °C von Oktober bis März. Die Monatsniederschläge liegen zwischen unter 20 mm von Juni bis August und etwa 200 mm von Dezember bis März.

Verkehr[Bearbeiten]

Nueva Esperanza liegt 450 Kilometer Luftlinie östlich von Cobija, der Hauptstadt des Departamentos. Die Ortschaft ist aus dem Departamento auf dem Land- oder Luftwege nur schwer zu erreichen, ein Verbindungsweg besteht nur über das südlich gelegene Villa Bella. Der Hauptzugang zu der Ortschaft besteht auf dem Wasserweg.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl der Ortschaft ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf mehr als das Dreifache angestiegen:

Jahr Einwohner Quelle
1992 188 Volkszählung[1]
2001 147 Volkszählung[2]
2012 651 Volkszählung[3]

Aufgrund der Nähe zu Brasilien weist die Region einen hohen Anteil an ausländischer Bevölkerung auf, im Municipio Nueva Esperanza sind 37,3 Prozent der Bevölkerung Ausländer.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 1992
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2001
  3. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2012
  4. INE-Sozialdaten (PDF; 2,5 MB)

Weblinks[Bearbeiten]