Oban (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oban
Oban (Neuseeland)
Oban
Koordinaten 46° 54′ S, 168° 8′ O-46.9168.13333333333Koordinaten: 46° 54′ S, 168° 8′ O
Einwohner 387 (2001)
Region Southland
Distrikt Southland-Distrikt
Hafenstraße in Oban, 1977
Blick über Oban und die Halfmoon Bay

Oban ist der Hauptort auf der neuseeländischen Insel Stewart Island, der südlichsten bewohnten Insel Neuseelands. Administrativ gehört er zur Region Southland. Oban liegt an der Bucht Half Moon Bay (manchmal wird die Bezeichnung der Bucht als Synonym für den Ortsnamen verwendet).

Der Ort wurde nach Oban in Schottland benannt,[1] wahrscheinlich von einem der schottischen Siedler, die in der Frühphase der Kolonisierung des neuseeländischen Südens eine wichtige Rolle spielten.

Nach dem Zensus von 2001 hatte die Insel insgesamt 387 ständige Einwohner, dies bedeutete einen Rückgang um 30 seit 1996. Davon leben etwa 80 % in Oban. Neuere Schätzungen gehen von etwa 400 Einwohnern aus. Die Insel erlebte einen leichten Wirtschaftsaufschwung und erhielt einige Millionen an Unterstützungsgeldern von der Regierung, seitdem der Tourismus seit Eröffnung des Rakiura-Nationalparkes deutlich anstieg.[2]

Der Ort hat eine Flugverbindung nach Invercargill und eine Fähre nach Bluff. Gelegentlich machen Kreuzfahrtschiffe Station in Oban. Sie ankern jedoch nicht in der relativ schmalen Half Moon Bay, sondern in der Paterson-Bucht und bringen die Passagiere mit Tender-Booten zu einem kleinen Anleger in der Golden Bay. Von dort sind es etwa 700 m über einen Hügelkamm nach Oban.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Placenames, rampantscotland.com
  2. Stewart Island gets $5.6m cash boost, The New Zealand Herald online