Old Bushmills

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Old Bushmills Destillerie
Ausgang des Rundgangs
Regal mit Bushmills Whiskey in der Brennerei
Logo der Brennerei Bushmills
Bushmills aged 10 years Single Malt Irish Whiskey

Die Old-Bushmills-Brennerei ist eine Whiskeybrennerei in Nordirland. Sie ist eine der ältesten Whiskeybrennereien der Welt mit einer mehr als 400-jährigen Tradition. Standort des Unternehmens ist Bushmills im County Antrim. Es gehörte von 2005 bis 2014 zum Diageo-Konzern, ab 2015 zur Brennereigruppe Casa Cuervo.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits seit dem 13. Jahrhundert wird in Irland Whiskey bzw. " “Uisce Beatha”" hergestellt. 1608 erteilte Jakob I. König von England Sir Thomas Phillips die exklusive Lizenz, im County Antrim Whiskey zu brennen. Im 17. Jahrhundert wurde das Whiskeybrennen in Irland besteuert, später sogar verboten. In dieser Zeit entstanden viele Schwarzbrennereien. Auch die Brennerei in Bushmills war 1743 in den Händen von Schmugglern. 1784 wurde die Brennerei legal. Bis dahin gab es in Bushmills rund fünf weitere Brennereien. Im Jahr 1784 wurde durch Hugh Anderson die Bushmills Whiskey Company als internationale Handelsgesellschaft registriert. Um 1900 wurde die Marke Bushmills in den USA und anderen Ländern bekannt. Nach überstandener Prohibition konnte die große Nachfrage in den USA mit Gewinnen erfüllt werden. Der Diageo-Konzern kaufte 2005 Old Bushmills für 200 Millionen Pfund Sterling. Anfang November 2014 gab Diageo im Rahmen eines Gegengeschäftes die vollständige Abgabe der Marke Bushmills an die Brennereigruppe Casa Cuervo bis Anfang 2015 bekannt.[1]

Sorten[Bearbeiten]

Außer Old Bushmills produzierte lange keine andere Brennerei Irish Single Malt Whiskey.

  • Bushmills Original – Hausmarke, Blend (Schnitt, Mischung) aus irischem Single Malt und irischem Grain Whiskey
  • Bushmills Black Bush – ebenfalls ein Blend aus Single Malt und Grain Whiskey
  • Bushmills Malt 10 – 10-jähriger irischer Single Malt Whiskey, in Bourbon-Fässern gereift
  • Bushmills Malt 12 "Distillery Reserve" – Spezialität, wird nur bei der Brennerei verkauft
  • Bushmills Malt 16 – 16 Jahre gereift in Bourbon-, Sherry- und Port-Fässern
  • Bushmills Malt 21 – 19 Jahre in Bourbon- und Sherry-Fässern gereift, anschließend 2 Jahre in Madeira-Fässern
  • Bushmills Irish Honey – Eine Mischung aus irischem Single Malt Whiskey und irischem Honig

Limitierte Abfüllungen:

  • Bushmills Malt 1608 "Anniversary Edition" – Sonderabfüllung zum 400. Jahrestag der ersten offiziellen Lizenzgebung für das Brennen von Whiskey in Irland

Die Brennerei produziert außerdem folgende andersnamige Whiskeys:

  • The Irishman - Single Malt
  • The Irishman 70 - Blend, produziert mit der Midleton-Brennerei
  • Knappogue Castle - Single Malt [2]
  • Clontarf - Blend zusammen mit Midleton [3]

Kontroverse[Bearbeiten]

Bushmills Destillerie gilt als die älteste lizenzierte Brennerei der Welt. Dieser Titel wird ihr durch die Locke's Distillery streitig gemacht, die von 1757 bis 1957 in Betrieb war und die Whiskeyproduktion 2007 wieder aufgenommen hat.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pressemitteilung von Diageo, 3. November 2014
  2. http://www.knappoguewhiskey.com/home.php
  3. http://www.clontarfwhiskey.com/home.php

Weblinks[Bearbeiten]

55.201919-6.519648Koordinaten: 55° 12′ 7″ N, 6° 31′ 11″ W