Olha Schownir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olha Schownir mit ihrer Olympiamedaille

Olha Bohdaniwna Schownir (['ɔʎɦɑ bɔɦ'd̪ɑɲiwnɑ 'ʒɔwɲir]; ukrainisch Ольга Богданівна Жовнір, * 8. Juni 1989 in Netischyn[1]) ist eine ukrainische Säbelfechterin und Olympiasiegerin.

Erfolge[Bearbeiten]

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking gewann Olha Schownir Gold mit der Säbel-Mannschaft, bestehend aus Olena Chomrowa, Olha Charlan, Halyna Pundyk und ihr. Bei den Fechtweltmeisterschaften 2009 gewann diese Mannschaft ebenfalls Gold. 2010, 2011 und 2012 gewann die gleiche Mannschaft jeweils Silber. 2014 errang sie mit der Säbel-Mannschaft Bronze bei der Europameisterschaft in Straßburg und bei den Weltmeisterschaften in Kasan.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gewinn der Goldmedaille durch die Damensäbelmannschaft der Ukraine mit den Vertreterinnen der Streitkräfte Galina Pundik und Olha Schownir. Verteidigungsministerium der Ukraine, 15. August 2008, archiviert vom Original am 4. Oktober 2013, abgerufen am 1. März 2015 (ukrainisch).