One Must Fall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
One Must Fall: 2097
Omf2097-logo.jpg
Entwickler Diversions Entertainment
Publisher Epic Megagames
Erstveröffent-
lichung
1994
Plattform PC(DOS)
Lizenz Shareware, später Freeware
Spiel-Engine eigene
Genre Beat ’em up
Thematik Roboter, Mechs
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Tastatur, Joystick
Systemvor-
aussetzungen
386 oder besserer Prozessor
Medium Diskette, CD-ROM, Download[1]
Sprache englisch
Aktuelle Version 2.1

One Must Fall (kurz: OMF) ist eine Beat ’em up-Serie für den PC. Das erste Spiel wurde von Diversions Entertainment entwickelt und 1994 von Epic Megagames veröffentlicht. Die Website der Spielserie und des Herstellers sind seit 2009 nicht mehr erreichbar, jedoch existierten archivierte Versionen im Internet Archive.[2]

Handlung[Bearbeiten]

In One Must Fall: 2097 kämpfen große Roboter in Arenen, die mit einigen Fallen ausgestattet sind. Neben aufwändig inszenierten Schauplätzen und dem Turnier-Modus war zu damaliger Zeit die elektronische Sounduntermalung einer der Höhepunkte des Spieles. Zu jedem der insgesamt 11 verfügbaren Roboter gibt es verschiedene Moves – Aktionen welche z. B. spezielle Waffen abfeuern, den Spieler an andere Stellen teleportieren oder stärke Angriffe ermöglichen. Neben den Robotern kann man noch einen von zehn Charakteren auswählen welcher den Roboter steuert. Die Charaktere haben hierbei verschiedene Eigenschaften welche sich zusätzlich auf den Roboter übertragen und somit für einen Sieg eine gute Kombination genauso wichtig ist, wie das Beherrschen der Spielmechanik.

Es ist möglich, das Spiel zu zweit via Tastatur oder Joystick zu spielen sowie die Gefechte über ein Netzwerk auszutragen.

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten]

Das Spiel wurde von den Brüdern Rob und Ryan Elam, bis auf das Soundsystem und die Musik, eigenständig zu zweit entwickelt.[3] Die Musik stammte von Kenny Chow, einem unter dem Alias CCCatch bekanntem Demoszener,[4] welcher diese im S3M-Format des Scream Tracker 3.0[5] komponiert hatte.

One Must Fall Beta[Bearbeiten]

1993 wurde One Must Fall veröffentlicht, und ist ein von Street Fighter inspiriert 2D Beat ’em up. Das Spiel war jedoch nur eine Vorab-Version (Beta-Version) um die Steuerung und Moves zu testen und wurde später als One Must Fall 2097 veröffentlicht. Die spätere Version unterschied sich in Spielprinzip und anderen Aspekten von der Beta-Version deutlich.

One Must Fall: 2097[Bearbeiten]

Das Besondere war ein zusätzlicher Turniermodus, mit dem man nach erfolgreichen Siegen Geldprämien erhält um seinen Roboter mit besseren Ausstattungen upgraden zu können, um weitere Turniere erfolgreich bestreiten zu können und somit einen der begehrten oberen Plätze zu ergattern.

Legacy[Bearbeiten]

Das Spiel wurde am 10. Februar 1999 von den Entwicklern als frei herunterladbare Freeware freigegeben.[1]

Seit Januar 2013 existiert ein Engine-Remake-Projekt namens Open OMF auf Github. Ziele sind Crossplatform-Portabilität der Engine und das ersetzen der IPX-basierenden Netzwerkfunktionalität.[6]

Rezeption[Bearbeiten]

One Must Fall wurde von Home of the Underdogs als Top Dog ausgezeichnet und wurde 2003 retrospektiv in die Hall of Fame von GameSpy aufgenommen.[7]

One Must Fall: Battlegrounds[Bearbeiten]

Bei One Must Fall: Battlegrounds handelt es sich um den Nachfolger zu OMF 2097, welcher 2003 erschien und von Tri Synergy veröffentlicht wurde. Das Spiel ist für den PC erhältlich, erschien jedoch nicht in Deutschland. Man befindet sich in einer kompletten 3D-Umgebung während man seinen Roboter aus der dritten Perspektive steuert.

Neben der neuen 3D-Grafik Engine sind auch neue Spielmodi und Roboter, die man sowohl zum Spielen als auch als Gegner hat, enthalten. Das Spiel wurde zudem um neue Arenen, Stadien und Schauplätzen im Freien erweitert, welche abermals mit Fallen und Powerups ausgestattet sind.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Diversions Entertainment (englisch) Diversions Entertainment. Archiviert vom Original am 2004. Abgerufen am 19. Januar 2012: „Since its release in 1994, the game has been made freeware (availible for download) and inducted into the Gamespy Hall of Fame in 2002.
  2. www.omf.com (Version vom 15. März 2007 im Internet Archive)
  3. Other Team Members – Ryan Elam – Director of Technology. sigilgames.com. Archiviert vom Original am 10. März 2007. Abgerufen am 19. Januar 2012.
  4. Kenny Chow bei www.mobygames.com
  5. In-Game Ordering Information, One Must Fall: 2097 version 2.1
  6. OpenOMF - One Must Fall: 2097 Remake Project (englisch) github.com. 2013. Abgerufen am 19. Mai 2014: „OpenOMF is a Open Source remake of "One Must Fall 2097" by Diversions Entertainment. Since the original DOS game from 1994 still uses IPX networking and is a pain to set up, the community needed a better solution to keep playing the game we love. Together with networking, we try to make it easier to play One Must Fall in original glory on multiple platforms (Linux, Mac OSX, Windows, BSD to name a few), although it might take some time to set it up.
  7. William Cassidy: One Must Fall: 2097 (englisch) GameSpy. 2. Februar 2003. Abgerufen am 19. Januar 2012: „One must respect this, the legendary PC fighting game that remains the ultimate name in robotic combat.