Oreocereus trollii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oreocereus trollii
Oreocereus trollii 1.jpg

Oreocereus trollii

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Oreocereus
Art: Oreocereus trollii
Wissenschaftlicher Name
Oreocereus trollii
(Kupper) Backeb.

Oreocereus trollii ist eine Pflanzenart aus der Gattung Oreocereus in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der Artname ehrt den Pflanzengeographen Carl Troll.

Beschreibung[Bearbeiten]

Oreocereus trollii wächst mit von der Basis verzweigten Trieben, bildet kleine Gruppen und erreicht Wuchshöhen von bis 50 Zentimetern. Die kurz säulenförmigen, hellgrünen Trieben erreichen Durchmesser von 6 bis 10 Zentimeter und sind dicht von Wolle eingehüllt. Es sind 15 bis 25 stark gehöckerte Rippen vorhanden. Die darauf befindlichen weißen Areolen sind mit bis 7 Zentimeter langer Wolle bedeckt. Die daraus entspringenden Dornen sind gelb, rötlich oder braun. Die kräftigen, pfriemlichen drei bis fünf Mitteldornen sind bis 5 Zentimeter lang und an ihrer Spitze dunkler gefärbt. Die 10 bis 15 Randdornen sind borstenartig.

Die rosafarbenen bis karminroten Blüten sind bis 4 Zentimeter lang. Die Früchte sind kugelförmig.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Oreocereus trollii ist in den bolivianischen Departamentos Chuquisaca, Oruro, Potosí und Tarija sowie in der argentinischen Provinz Jujuy in der Puna-Vegetation in Höhenlagen von 3000 bis 4000 Metern verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Cereus trollii erfolgte 1929 durch Walter Kupper.[1] Curt Backeberg stellte sie 1936 in die Gattung Oreocereus.[2]

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Monatsschrift der Deutschen Kakteen-Gesellschaft. Band 1, 1929, S. 96.
  2. Kaktus-ABC. 1936, S. 187.
  3. Oreocereus trollii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Kiesling, R., Demaio, P. & Lowry, M., 2013. Abgerufen am 20. April 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oreocereus trollii' – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien