Oskar Andersson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mannen som gör vad som faller honom in (Serie 1902–1906)

Oskar Emil Andersson (* 11. Januar 1877 auf Kungsholmen in Stockholm; † 28. November 1906 auf Ekerö) war ein schwedischer Comiczeichner und einer von Schwedens ersten echten Comic-Herstellern.

Mit zwanzig Jahren debütierte er mit seinen Karikaturen im Söndags Nisse-Magazin, wo er bald darauf einen Arbeitsvertrag bekam. Inspiriert durch die frühen Comic-Künstler aus den USA und England im späten 19. Jahrhundert zeichnete Anderson die ersten wiederkehrenden Comicstrips in Schweden rund um die Jahrhundertwende: Bröderna Napoleon och Bartholomeus från Lunds Grönkoping Resa Jorden Runt (über zwei Brüder auf Weltreise), Mannen Som Vad Gör Som Faller Honom In (über einen Mann, der alles macht, was ihm in den Sinn kommt) und Urhunden (über einen prähistorischen Hund und seinen Besitzer).

1906 beging er, scheinbar an Depressionen leidend, Suizid.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oskar Andersson – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien