Owo (Nigeria)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Owo (Nigeria)
Owo (Nigeria) (Nigeria)
Red pog.svg
Koordinaten 7° 12′ N, 5° 35′ O7.25.5833333333333Koordinaten: 7° 12′ N, 5° 35′ O
Basisdaten
Staat Nigeria

Bundesstaat

Ondo
Einwohner 166.357 (Berechnung 2012[1])

Owo ist eine Stadt im nigerianischen Bundesstaat Ondo und liegt im Südwesten von Nigeria. Einer Berechnung von 2012 zufolge hat sie 166.357 Einwohner.

Owo ist ein Landwirtschaftszentrum zwischen Benin-Stadt und Ile-Ife. In der Stadt werden Yams, Maniok, Mais, Okra, Pfeffer, Kakao und Baumwolle gehandelt. Zwischen 1400 und 1600 war Owo Zentrum eines Yoruba-Staates. Ausgrabungen, die von 1969 bis 1971 von Ekpo Eyo geleitet wurden, förderten Terrakottaskulpturen aus dem 15. Jahrhundert zutage, welche den Einfluss der kulturellen Traditionen von Benin-Stadt und Ile-Ife bezeugen.

Owo und seine Umgebung bilden eine der 18 Local Government Areas (LGA) des Bundesstaates Ondo mit einer Fläche von 1026,83 km². Bei der vorletzten Volkszählung 1991 hatte die LGA 157.181 Einwohner und damit eine Bevölkerungsdichte von 153 Einwohnern je km².[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ekpo Eyo: Two Thousand Years Nigerian Art, Photographs André and Ursula Held, Seiten 124 - 130, Federal Department of Antiquities, Lagos, Nigeria 1977
  • Ekpo Eyo und Frank Willett, Kunstschätze aus Alt-Nigeria, Verlag Philipp von Zabern, Mainz 1983 ISBN 3-8053-0738-1

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deBevölkerungsdaten der Stadt Owo
  2. The 774 Local Government Areas. Owo Local Government Area. Nigeria Congress Online, archiviert vom Original am 30. Januar 2004, abgerufen am 1. Januar 2007 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]