PDP-8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein PDP-8 im National Museum of American History in Washington, USA

Der PDP-8 war der erste kommerziell erfolgreiche Minirechner in der Geschichte der Computer. Der Rechner wurde 1965 von der Digital Equipment Corporation (DEC) auf den Markt gebracht. Die Rechenmaschine zum Preis von 18.000 $ ermöglichte nicht nur Großunternehmen den Einsatz eines Rechners. Die Produktionszahl betrug 50.000 Einheiten. Edson de Castro war der Entwicklungschef. Die PDP-Baureihe wurde mit dem PDP-1 begonnen. PDP bedeutet Programmed Data Processor.

Technisch handelte es sich um einen 12-Bit-Rechner. Der Hauptspeicher bestand aus 4.096 12-Bit-Wörtern in Form eines Core Stack aus einzelnen Miniatur-Ringmagneten (Kernspeicher) für jedes Informations-Bit. Der Schweizer Projektleiter der Entwicklung des PDP-8/E hat einen Erfahrungsbericht publiziert, worin u. a. dieser Speicher beschrieben und abgebildet ist.[1] Ein Wort konnte zwei 6-Bit-ASCII-Zeichen speichern. Ein Zeichen bestand zur damaligen Zeit aus 6 Bit und nicht wie heute üblich aus 8 Bit. Die Architektur war unkompliziert und einfach mit TTL-Logik zu implementieren. Der originale PDP-8 im Jahr 1965 benutzte noch DTL-Logik. Am Anfang existierte kein Betriebssystem, und es wurde für die Bedienung ein Front Panel mit Schaltern benutzt. Später wurde eine Art Betriebssystem auf Lochstreifen eingesetzt. Anschließend wurde hauptsächlich das Betriebssystem OS/8 verwendet. Programmiert wurde in Assembler, BASIC, Fortran, Focal und Dibol.

Der Computer wurde von 1965 bis 1979 produziert. Die zunächst PDP-8-kompatible Microprozessor-basierte Modellreihe DECmate wurde 1990 eingestellt. Anfänglich zählte der Rechner zu den Minirechnern und in den 1980er Jahren zu den Personal Computern. Der PDP-8 wurde für Geschäftsanwendungen, zur Steuerung und Regelung in der Industrie und bei wissenschaftlichen Experimenten eingesetzt. Die Digital Equipment Corporation offerierte ab 1970 den PDP-11.

Der PDP-8 wurde zu Beginn der 1970er Jahre in der DDR bei Robotron als KSR4100 nachgebaut. Die Rechner wurden beispielsweise als Steuerrechner für Bearbeitungsmaschinen und Automatisierungslösungen verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: PDP-8 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erfahrungsbericht Projektleiter PDP-8/E-Entwicklung