Panty & Stocking with Garterbelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panty & Stocking with Garterbelt
Panty & Stocking with Garterbelt (Logo).png
Genre Action, Komödie
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2010
Studio Gainax
Länge 24 Minuten
Episoden 13
Regie Hiroyuki Imaishi
Musik Taku Takahashi
Erstausstrahlung 2. Oktober 2010 – 25. Dezember 2010 auf BS NTV
Synchronisation
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Tagro
Verlag Kadokawa Shoten
Magazin Young Ace
Erstpublikation 4. August 2010 – 4. Juni 2011
Ausgaben 1

Panty & Stocking with Garterbelt ist eine Anime-Fernsehserie, die 2010 vom Animationsstudio Gainax unter der Regie von Hiroyuki Imaishi produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Im Zentrum der Serie stehen die beiden jungen Engel Panty (パンティ, „Damenschlüpfer“) und Stocking (ストッキング, „Damenstrumpf“), die aufgrund ihres schlechten Verhaltens aus dem Himmel geworfen wurden. Seitdem sollen sie als Gesandte Gottes böse Geister in Daten City (city entspricht dem japanischen shidatenshi bezeichnet gefallene Engel), einem Ort in einer Zwischenwelt zwischen Himmel und Hölle, jagen und beseitigen. Sollten sie genug gute Taten vollbracht und entsprechend genug Heaven Coins gesammelt haben, sollen sie wieder in den Himmel zurückkönnen. Ihr Kontaktmann ist dabei der schwarze Priester Garterbelt (ガーターベルト, „Strapse“), der ihnen die Aufträge des Himmels übermittelt und ihnen die Unterkunft zur Verfügung stellt. Als schwarzer Priester bereitet er dabei stets nur schwarz aussehende Speisen zu.

Jedoch haben die beiden gefallenen Engel ganz andere Dinge im Sinn, als dieser Tätigkeit nachzugehen. Panty vernascht stattdessen einen Liebhaber nach dem anderen und ist dabei nicht wählerisch, solange sie ihren Orgasmus bekommt. Stocking hingegen hat an Männern kaum Interesse, widmet sich lieber dem Verzehr von Süßspeisen aller Art und kleidet sich wie eine Gothic Lolita. So gehen beide eigentlich nur den Aufgaben nach, wenn sie es in der Unterkunft nicht mehr aushalten. Als Nebenrolle und Haustier tritt ein hundeartiger, grüner, total verrückter Flickenteppich namens Chuck (チャック, „Reißverschluss“) auf, dessen einzige Funktion dessen brutale Misshandlung bei allen Gelegenheiten ist.

Die Folgen der Serie sind dabei in jeweils zwei kürzere Handlungsabschnitte aufgeteilt, die sich jeweils der Beseitigung eines Geistes widmen. In den Auseinandersetzungen kann dabei Panty ihren Slip in die Pistole Backlace und Stocking ihre gestreiften Strümpfe in die beiden Schwerter Stripe I&II verwandeln, die jedoch nur gegen Geister, Teufel und andere Engel wirken.

Entstehung und Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Der Anime wurde vom Animationsstudio Gainax unter der Regie von Hiroyuki Imaishi produziert. Das Design der Charaktere wurde von Atsushi Nishigori entworfen und die künstlerische Leitung übernahm Masanobu Nomura. Die Musik der Serie wurde von Taku Takahashi komponiert. Die Erstausstrahlung der Serie erfolgte vom 2. Oktober bis 25. Dezember 2010 nach Mitternacht (und damit am vorherigen Fernsehtag) auf dem Sender BS NTV. Ihr folgten zeitlich versetzt ebenfalls Übertragungen auf den Sendern AT-X, Chiba TV, Gifu Broadcasting, Mie TV, Sun TV, Tokyo MX, TV Kanagawa, TV Saitama und TVQ Kyushu Broadcasting. Außerhalb Japans wurde die Serie von Crunchyroll lizenziert und als Streamingangebot mit englischen Untertiteln bereitgestellt.

Das ursprüngliche Konzept zur Serie stammt von Hiromi Wakabayashi, der sich dabei von amerikanischer Popkultur, vor allem Zeichentrickserien wie Drawn Together und Powerpuff Girls, inspirieren ließ, was sich sowohl thematisch als auch visuell in Panty & Stocking with Garterbelt niederschlägt.[1]

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū)
Panty Arisa Ogasawara
Stocking Mariya Ise
Garterbelt Kōji Ishii
Chuck Takashi Nakamura
Brief Hiroyuki Yoshino

Musik[Bearbeiten]

Der Vorspann der Serie war mit dem Titel Theme for Panty & Stocking unterlegt, der von Hoshina Anniversary getextet, komponiert und interpretiert wurde. Im Abspann wurde eine Kurzfassung des Titels Fallen Angel von Aimee B verwendet. Beide wurden vom Hip-Hop-Produzenten Taku Takahashi produziert.

Manga[Bearbeiten]

Parallel zur Anime-Serie erschien in Kadokawa Shotens Magazin Young Ace von Ausgabe 9/2010 (4. August 2010) bis 7/2011 (4. Juni 2011) eine Manga-Reihe. Gezeichnet wird diese von Tagro basierend auf der Vorlage von Gainax.[2]

Die Kapitel wurde in einem Sammelband (Tankōbon) zusammengefasst, der am 4. Juni 2011 (ISBN 978-4-04-715713-2) erschien.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Grant Alexander: Gainax at Pixar. 28. Februar 2011, abgerufen am 1. März 2012 (englisch).
  2. ヤングエース9月号. In: Young Ace. Kadokawa Shoten, abgerufen am 4. Oktober 2010 (japanisch).